CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Doss: Verschlechterung der AfA-Tabellen trifft den Mittelstand am härtesten!

    Berlin (ots) - Zur Expertenanhörung zu den AfA-Tabellen im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages und der stoischen Ignoranz des Bundesfinanzministeriums erklärt der mittelstandspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Hansjürgen Doss MdB:

    Die Experten bestätigen, dass die seit dem 01. Januar eingeführte Verschlechterung der AfA-Tabellen

    - den Investitionsspielraum des Mittelstands massiv einengt,

    - nicht mit dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) aus dem Jahre 1997 begründet werden kann

    - und letztendlich nur der Gegenfinanzierung der mageren und zu spät greifenden rot-grünen Steuerreform dient.

    Die versprochene  Entlastung durch die Steuerreform wird durch die AfA-Verschlechterung nicht nur relativiert. Der Mittelstand wird aufgrund der bereits heute gültigen Abschreibungsverschlechterung und der erst  2005 greifenden Steuerentlastung eiskalt abkassiert.

    Die Äußerung des Bundesfinanzministeriums, "Wir haben keinerlei Veranlassung, die neuen AfA-Tabellen zu korrigieren", trotzt geradezu vor Ignoranz gegenüber dem Mittelstand. Die Folgen sind absehbar: für den Wirtschaftsstandort dringend notwendige Zukunftsinvestitionen werden verhindert, Innovation und Fortschritt ausgebremst und mittelständische Betriebe vor massive Existenzprobleme gestellt.

    Die wirtschaftspolitische Vernunft verlangt daher die Rücknahme der verschlechterten Abschreibungstabellen durch die rot-grüne Koalition!


ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: