CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion: Lippold: Rücktritt von Funke und Fischer notwendige Konsequenz aus dem Versagen in der BSE-Krise

Berlin (ots) - Zu den Rücktritten von Bundesgesundheitsministerin Andrea Fischer und Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke erklärt der Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Klaus Lippold MdB: Der Rücktritt der beiden Minister ist die richtige, wenn auch längst überfällige Konsequenz aus ihrem Versagen im Umgang mit der BSE-Problematik. Funke und Fischer haben in den vergangenen Wochen und Monaten nicht nur schlechtes Krisenmanagement gezeigt, sondern fahrlässigen Umgang mit lebenswichtigen Sorgen der Bürger. Sie haben das Vertrauen der Verbraucher, der Landwirte und der verarbeitenden Wirtschaft verspielt. Ich warne die Bundesregierung davor, den Anschein erwecken zu wollen, mit den Minister-Rücktritten wäre die BSE-Krise gelöst. Die Arbeit fängt jetzt erst an. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion fordert die Bundesregierung auf, rasch, aber auch überlegt Konsequenzen zu ziehen. Die BSE-Krise darf nicht länger auf dem Rücken von Verbrauchern und Landwirten ausgetragen werden. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: