CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Rachel: Europäisches GPS-System und ESA als Weltraumbehörde der EU notwendig

Berlin (ots) - Ein eigenes europäisches GPS-System und die Umwandlung der ESA in eine Weltraumbehörde der Europäischen Union fordert der Obmann für Bildung und Forschung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Thomas Rachel MdB: Die Bedeutung der Weltraumsysteme für die Gesellschaft und den Weltmarkt wächst immer stärker. Europa sollte sich deshalb unabhängig machen von nicht-europäischen Weltraum-Infrastrukturen. Wir brauchen eine europäische Antwort. Europa muss seine Weltraumaktivitäten in eine umfassende politischen und ökonomische Strategie integrieren. Angesichts der neuen technologischen Entwicklungen wird andernfalls eine "Weltraumdominanz" zunehmend zu einer "Informationsdominanz", die weltweite Standards bestimmt. Raumfahrt muss ein eigenständiges Thema für Europa werden. Dann kann Europa von nicht-europäischen Weltraum-Infrastrukturen unabhängig werden. Raumfahrt gehört mithin in die Agenda des Europäischen Rates. Die Zusammenarbeit zwischen ESA und der EU muss so weiterentwickelt werden, dass die ESA in das Vertragswerk der EU eingegliedert werden kann. Ziel eines solchen Annäherungsprozesses sollte es sein, die ESA zu einer Weltraumbehörde für die Europäische Union zu entwickeln. Die vorhandenen Weltraumsysteme sammeln und verteilen Informationen auf globaler Ebene. Auf dieses Wissen ohne Einschränkungen zugreifen zu können, wird aus ökonomischen und politischen Gründen immer wichtiger. Eine europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik ohne ungefilterten Wissenszugang aus dem Weltraum ist unvollständig. Die Satellitenbeobachtung wird hier an Bedeutung zunehmen. Die Möglichkeiten der ESA sollten verstärkt auch für die Entwicklung der sicherheitspolitischen Aspekte der europäischen Raumfahrt genutzt werden. Insofern ist die Entwicklung eines europäischen Verteidigungssystems notwendig, das auch eine Weltraumkomponente beinhaltet. Nötig ist also auch ein europäisches GPS-System, das die wirtschaftliche, technologische, politische und sicherheitspolitische Fähigkeit Europas stärkt. Es ist an der Zeit, dass bei technologischen Entwicklungen auch von europäischer Seite aus Standards gesetzt werden. Das amerikanische GPS hat gezeigt, dass das ursprünglich ausschließlich vom Militär genutzte System Ausgangspunkt für viele unternehmerische Tätigkeiten in Telekommunikation, Verkehr und Sport wurde, von denen die Wirtschaft profitiert hat. Eine solche eigenständige Entwicklung sollte auch Europa anstreben. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: