CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Hintze: Höchste Zeit für den Euro

    Berlin (ots) - Zu Diskussionen über eine Aussetzung der
Euro-Bargeld-Einführung und eine Auflösung des Euro-Währungsraums
erklärt der europapolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion,
Peter Hintze MdB:
    
    Das gefährliche Gerede über angebliche Strukturmängel beim Euro
und vermeintliche Fehler in der Europäischen Zentralbank schwächt den
Euro weiter. Den EZB-Präsidenten Wim Duisenberg für die Euro-Schwäche
zu kritisieren ist so, als wolle man Mercedes-Chef Schrempp für die
Schlaglöcher auf Deutschlands Straßen verantwortlich machen. Der Euro
kann gegenüber dem US-Dollar nur durch umfassende Wirtschaftsreformen
in Europa stabilisiert werden.
    
    Der einzige Fehler des Euro ist, dass seine Einführung so spät
erfolgte. Zu lange wurden in Europa Handel und Wandel durch
Wirtschafts- und Währungsgrenzen behindert. Die enormen Vorteile
einer gemeinsamen Währung in einem großen Wirtschaftsraum konnten die
USA voll gegenüber Europa ausspielen.
    
    Die Lage der D-Mark wäre ohne den Euro sehr kritisch. Selbst wenn
der Kurs der D-Mark gegenüber dem US-Dollar ohne Einbindung in den
Euro heute vielleicht besser dastünde, würden die Kursdifferenzen zu
den anderen Währungen im EU-Binnenmarkt unsere Exporte und damit
exportabhängige Arbeitsplätze massiv bedrohen. Eine Aufspaltung des
Euro-Währungsraums in die alten Währungen würde das exportstarke
Deutschland härter treffen als jedes andere Land.
    
    Die Deutschen sollten bereits im Dezember 2001 Euro-Bargeld
erhalten können, damit es nicht Anfang Januar 2002 zum Kollaps an
Geldautomaten und Bankschaltern kommt. Die starre Stichtagsregelung
für die Euro-Bargeldausgabe muss weg.
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: