CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Hüppe: Kleine Anfrage zu Crack eingebracht

    Berlin (ots) -

    Der Beauftragte für Drogenpolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Hubert Hüppe MdB, erklärt anlässlich der Einbringung der Kleinen Anfrage "Umfang des Crackkonsums und Konsequenzen für Hilfsangebote und Prävention":          In jüngerer Zeit weisen Mitarbeiter/innen aus dem Drogenhilfebereich und andere Fachleute auf die erheblich zunehmende Problematik des Crackkonsums hin.

    Von einer Zunahme wird dabei besonders in städtischen Bereichen
(Hamburg, Frankfurt) berichtet.
    
    Crack hat als Kokainderivat eine sehr kurze Wirkungszeit, besitzt
ein hohes Suchtpotential und trägt spezifische gesundheitliche
Risiken für die Gebraucher in sich.
    
    Folgeschäden des Crackkonsums können  beispielsweise die
Schädigung von Gehirn, Lunge und anderen Organen und eine nachhaltige
Änderung der Persönlichkeit sein.
    
    Unkontrollierte Aggressionsausbrüche und extreme Unruhe der
Crackkonsumenten erschweren den Kontakt mit ihnen von Seiten der
traditionellen Drogenberatungs- und Hilfestellen.
    
    Dies ist mit größter Besorgnis zu beobachten und wirft Fragen
insbesondere zu Umfang des Crackkonsums und neuen Hilfsangeboten auf.
    
    Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat daher diese Woche eine Kleine
Anfrage eingebracht, um Informationen über genauen Umfang und Ausmaß
des Crackkonsums in Erfahrung zu bringen.
    
    Außerdem enthält die Kleine Anfrage Fragen nach Reaktionen der
Bundesregierung auf diese Problematik - beispielsweise, ob
Modellprojekte bereits durchgeführt oder geplant sind und welche
finanziellen Mittel in diesem Bereich zur Verfügung gestellt wurden.
    
    Für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist es wichtig, rechtzeitig auf
die Gefahren des Crackkonsums aufmerksam zu machen, bevor dieser
ähnlich wie bei Ecstasy einen ungeahnten Umfang annimmt.
    
    Der Text der Kleinen Anfrage ist im Büro Hüppe MdB erhältlich.
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: