CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Doss: Teilzeitarbeit ist eine weitere Daumenschraube für den Mittelstand

Berlin (ots) - Zum Entwurf des Arbeitsministeriums, Teilzeitarbeit als Anspruch gesetzlich zu verankern, erklärt der mittelstandspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Hansjürgen Doss MdB: Nachdem die rot-grüne Koalition angekündigt hat, die "betriebsratsfreien Zonen" bereits ab drei Mitarbeitern vollkommen zu beseitigen, will sie dem Mittelständler mit den Plänen zur Teilzeitarbeit die Daumenschraube noch enger anziehen. Anstatt die mittelständischen Betriebe, die die meisten Erwerbstätigen beschäftigen und die meisten Ausbildungsplätze in Deutschland bereitstellen, für den internationalen Wettbewerb fit zu machen und für Existenzgründer attraktive Rahmenbedingungen zu schaffen, verfolgt die rot-grüne Regierung genau das Gegenteil. Der Arbeitgeber soll zukünftig nachweisen, dass "dringende betriebliche Gründe" einer Teilzeitarbeit entgegenstehen. Die Koalitionsregierung schafft damit neue bürokratische Hürden und schränkt die Entscheidungsfreiheit des Unternehmers ein, obwohl die nationale und internationale Wirtschaft schnelle und flexible Entscheidungen fordert. Schließlich muss sich die Koalition fragen lassen, welche Existenzgründer sie damit zur Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen motivieren will. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: