CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Rupprecht/Feist: Chancen des Fortschritts nutzen

Berlin (ots) - Das Büro für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) feiert in diesem Herbst sein 20jähriges Bestehen. Dazu erklären der bildungs- und forschungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Albert Rupprecht, sowie der zuständige Berichterstatter, Dr. Thomas Feist:

"Die wissenschaftliche Politikberatung durch das TAB ist ein großer Gewinn für verantwortliches politisches Handeln. Das TAB wurde in Zeiten großer Skepsis vor neuen Technologien gegründet. Mit einer Verweigerungshaltung kommen wir aber nicht weiter. Wir brauchen technischen Fortschritt, um die globalen Probleme wie Hunger oder Klimawandel zu lösen. Daher soll das TAB helfen, Risiken vernünftig zu bewerten und zu verringern, aber auch Chancen und Potentiale zu erkennen und zu nutzen. Wir stehen klar für den technischen Fortschritt und den neuen Handlungsmöglichkeiten, die er eröffnet."

Hintergrund:

Das TAB berät seit 20 Jahren als selbstständige wissenschaftliche Einrichtung den Deutschen Bundestag in Fragen des wissenschaftlich-technischen Wandels. Es erhält seine Aufträge vom Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. Alle Berichte sind auf der Internetseite www.tab-beim-bundestag.de abrufbar.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: