CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Börnsen/Poland: Denkmalschutz bewahrt unser kulturelles Erbe

Berlin (ots) - Zum "Tag des offenen Denkmals" am 12. September 2010 laden zahlreiche, sonst häufig verschlossene Baudenkmäler zu einer Besichtigung unter fachkundiger Führung ein. Dazu erklären der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Wolfgang Börnsen (Bönstrup) und der zuständige Berichterstatter Christoph Poland:

"Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion begrüßt die zahlreichen Initiativen von verschiedensten Trägern rund um den "Tag des offenen Denkmals" und wird sich auch weiterhin für eine starke Kulturförderung mit dem Schwerpunkt Denkmalschutz einsetzen.

Der Bund bekennt sich eindeutig zu seiner Verantwortung. Seit 1950 wurden mit dem Sonderprogramm "Erhaltung von Kulturdenkmälern von nationaler Bedeutung" über 288 Millionen Euro in die Erhaltung wertvoller Bausubstanz investiert. Damit das Engagement des Bundes in diesem Feld auch weiterhin nicht nachlässt, ist der Denkmalschutz explizit im Koalitionsvertrag festgeschrieben. Auch in Zeiten des Sparzwanges wird unser kulturelles Erbe nicht dem Verfall preisgegeben. Dies zeigt sich vor allem in der Fortsetzung der Förderprogramme des Beauftragten für Kultur und Medien des Bundes. So ist auf Anregung der Union von Staatsminister Bernd Neumann bereits 2007 ein 400 - Millionen - Euro Investitionsprogramm für den Erhalt des nationalen Kulturerbes beschlossen worden. Darüber hinaus konnte für das Jahr 2010 sogar eine Erhöhung der Mittel für den Erhalt von Kulturgütern um 2,5 Millionen Euro erreicht werden.

Wir sind davon überzeugt, dass wir unserem Anspruch von Deutschland als einer Kulturnation nur gerecht werden können, wenn wir dem Erhalt wertvoller Bausubstanz hohe Priorität einräumen. Auch weil wir als Fraktion der Meinung sind, dass Denkmalschutz die Identifikation mit unserer Heimat zu fördern vermag.

Gleichzeitig kann mit der Sanierung und dem Erhalt von Bau- und Bodendenkmälern die Attraktivität von Deutschland als Tourismusstandort gestärkt werden. Erinnert sei hier beispielsweise an die erfolgreiche Sanierung zahlreicher historischer Altstädte in den neuen Bundesländern wie Dresden oder Görlitz. Evident ist somit auch der nicht zu unterschätzende Stellenwert von Denkmalschutz als Konjunkturmotor, sowohl der Bau-, als auch der Tourismusbranche.

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Denkmalschutzes ist das mit ihm einhergehende Bekenntnis zu unserer Geschichte mit all ihren Glanz- und Schattenseiten.

Denkmalschutz ist und bleibt integraler Bestandteil der Kulturpolitik des Bundes, damit unser kulturelles Erbe erhalten bleibt und uns auch weiterhin bereichert.

Was für die Berlin gilt, sollten auch die Länder und Gemeinden zum Maßstab nehmen."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: