CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Ronsöhr/Bleser: Moselwinzer brauchen langfristig Hilfe

    Berlin (ots) - Anlässlich des Besuches des
Bundeslandwirtschaftsministers Funke und des rheinland-pfälzischen
Weinbauministers Bauckhage in Bernkastel-Kues erklären der
agrarpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Heinrich-Wilhelm Ronsöhr MdB und der Wahlkreisabgeordnete, Peter
Bleser MdB:
    
    Die Moselwinzer stehen vor einem großen Problem: Die Keller sind
noch voll mit den guten Weinernten aus den letzten Jahren und schon
wieder steht eine überdurchschnittliche Ernte ins Haus. Somit drohen
ein Preisverfall und den Moselwinzern erhebliche wirtschaftliche
Einbußen.
    
    Es ist lobenswert, dass die Minister Funke und Bauckhage sich an
Ort und Stelle über die Situation informiert haben. Das wenigste, was
die Winzer aber brauchen können, sind gute Ratschläge für
marktgerechten Anbau und Vermarktung. Die Notsituation ist jetzt da
und muss auch jetzt gemeistert werden.
    
    Ein kleiner Beitrag zur Entlastung auf dem Weinmarkt allgemein
kann die im wesentlichen auf Druck von CDU und CSU geschaffene
Möglichkeit sein, Qualitätswein zu Tafelwein herabzustufen und zu
destillieren. Darüber hinaus hatten wir Minister Funke schon Anfang
Juli aufgefordert, sich in Brüssel für eine sog. Krisendestillation
einzusetzen. Damit könnten auch die seit Jahren bestehenden
Übermengen abgebaut werden. Nur so wird für die neue Ernte 2000 Platz
geschaffen und der Weinmarkt entlastet.
    
    Für die Moselwinzer bedeutet die Destillation allerdings wenig
Hilfe. Die Weinbaupolitik darf sich nicht nur auf die Reparatur in
Notsituationen beschränken, sondern muss endlich ein langfristiges
Konzept finden, das unseren Winzern eine sichere Basis für ihre
schwere Arbeit bietet. Deshalb wird die CDU/CSU-Bundestagsfraktion
eine eigene Beratung dieser Problematik Anfang September in
Bernkastel-Kues durchführen.
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: