CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Fischbach: Kurzarbeit sorgt für positive Entwicklung am Arbeitsmarkt

Berlin (ots) - Anlässlich der Veröffentlichung der Arbeitsmarktzahlen für den Monat April 2010 erklärt die stellvertretende Vorsitzende für Arbeit und Soziales der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ingrid Fischbach MdB:

Wir freuen uns, dass sich die Zahl der Arbeitslosen im April um 162.000 Menschen verringert hat. Auch der Vorjahresvergleich ist erfreulich: Im Vergleich zum April 2009 sind 178.000 Menschen weniger ohne Arbeit.

Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf den Arbeitsmarkt waren bislang weit weniger dramatisch als dies ursprünglich prognostiziert worden war. Dies ist das Ergebnis der vorausschauenden Politik der Bundesregierung: Dank der attraktiven Kurzarbeiterregelungen konnten Betriebe ihre Mitarbeiter halten.

Das Signal, das Kurzarbeitergeld bis Ende März 2012 zu verlängern ist deshalb richtig, weil es viele Menschen vor der Arbeitslosigkeit bewahren kann.

Wir wissen schon jetzt, dass aufgrund des demographischen Wandels das Angebot an potenziellen Auszubildenden zurückgehen wird. Wir appellieren deshalb an die Wirtschaft, auch in dieser schwierigen Zeit jungen Menschen einen Ausbildungsplatz anzubieten, denn schon in wenigen Jahren werden wir über jede Fachkraft dankbar sein.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de
Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: