CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Fischbach: Kurzarbeit attraktiv halten

    Berlin (ots) - Anlässlich der Veröffentlichung der Arbeitsmarktzahlen für den Monat Februar 2010 erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende für Arbeit und Soziales der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ingrid Fischbach MdB:

    Das attraktive Instrument der Kurzarbeit hat maßgeblich dazu beigetragen den Anstieg der Arbeitslosigkeit zu dämpfen. Die Kurzarbeit wird weiterhin von den Unternehmen genutzt, um ihre Beschäftigten zu halten.

    In der christlich-liberalen Koalition haben wir bereits die Dauer des Kurzarbeiterbezugs auf 18 Monate verlängert. Die Übernahme der vollen Sozialversicherungs-Beiträge ist bislang aber bis Ende des Jahres befristet.

    Da wir die Attraktivität von Kurzarbeit möglichst erhalten wollen, werden wir prüfen, ob die volle Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge über das Jahr 2011 ermöglicht werden kann.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: