CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Rupprecht: Jetzt steht Qualitätspakt für die Lehre an

Berlin (ots) - Anlässlich des Öffentlichen Fachgesprächs des Bundestagsausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung zum Thema "Herausforderungen bei der Umsetzung des Bologna-Prozesses" erklärt der bildungs- und forschungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Albert Rupprecht MdB: Nach der Umstellung der Studiengänge auf Bachelor und Master kommt es nun darauf an, die Qualität der Lehre und die Erfolgsquoten stärker in den Fokus zu nehmen. Im Koalitionsvertrag haben wir deshalb mit der FDP einen Qualitäts- und Mobilitätspakt vereinbart. Diesen gilt es nun in der Bildungspartnerschaft mit den Ländern umzusetzen. Zentrale Punkte für uns sind dabei: - Verbesserung der Betreuungsrelationen, besonders in den Geistes- und Sozialwissenschaften, - Mehr vollwertige Professorenstellen, nicht nur Teaching Fellows oder Lecturer, - Ausbau von Tutorenprogrammen, - Verbesserung der Gebäudeinfrastruktur (Hörsäle, Labore, Bibliotheken), - Verbesserung der Studienberatung, - Auslobung eines hochdotierten Preises für gute Lehre. 2009 lag die Studienanfängerquote bei 43 Prozent. Damit kommen bei uns mehr Menschen in den Genuss einer akademischen Ausbildung als je zuvor. Gleichzeitig hat jeder Einzelne davon Anspruch auf eine angemessene Betreuung, damit er den angestrebten Studienerfolg auch erreichen kann. Die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Lehre ist daher für uns vordringlich. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: