CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Lensing: Genforschung muss wohlwollend kritisch begleitet werden

Berlin (ots) - Zu den Meldungen der Genforscher zur Entschlüsselung des menschlichen Erbgutes erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgruppe in der Enquete-Kommission "Recht und Ethik der modernen Medizin" der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Werner Lensing MdB: Erfreulicherweise ist es den Genforschern gelungen, die Tür zum Geheimnis der Gene ein weiteres Stück aufzustoßen. Gleichzeitig müssen aber Wissenschaft und Politik von Anfang an sicherstellen, dass die Forschung in erster Linie dem Menschen dient und auf keinen Fall dürfen wirtschaftliche Aspekte alles andere überlagern. Ich begrüße deshalb die Forderung des amerikanischen Präsidenten Bill Clinton nach solchen internationalen Abkommen, die eine positive Weiterentwicklung der Genforschung begleiten sollen. Damit eine positive Weiterentwicklung möglich bleibt, muss sich alle Forschung mit dem christlichen Verständnis vom Menschen und seiner unveräußerlichen Würde vereinbaren lassen. Forschung und Fortschritt haben dem Menschen zu dienen - nicht etwa umgekehrt. Sie müssen daher stets die Einmaligkeit eines jeden Menschen achten. Bei der Gewinnung, An- und Verwendung biomedizinischer Erkenntnisse sind deshalb immer die Auswirkungen zu bedenken, die sich für den Menschen als Individuum, in seinen gesellschaftlichen bzw. sozialen Bezügen und auch für nachfolgende Generationen ergeben. So dürfen sie vor allem nicht zu einer Benachteiligung bzw. Ausgrenzung bestimmter Menschen oder sogar zur Selektion führen. Ich halte es aus diesen Gründen für notwendig, dass die Enquete-Kommission "Recht und Ethik der modernen Medizin" des Deutschen Bundestages die sich rasch weiterentwickelnden Möglichkeiten der Biomedizin beobachtet, an kritischen Stellen warnt, aber zugleich auch mit ungerechtfertigten Vorbehalten aufräumt. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E-Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: