CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Siebert: Bundeswehr braucht Boxer dringend

    Berlin (ots) - Anlässlich der Übergabe des ersten geschützten Fahrzeugs Boxer an das Verteidigungsministerium erklärt der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundes¬tagsfraktion, Bernd Siebert MdB:

    Mit dem Boxer erhält die Bundeswehr das dringend benötigte geschützte Fahrzeug der neuesten Generation. Es wird in Zukunft dazu beitragen, unseren Soldatinnen und Soldaten den bestmöglichen Schutz im Einsatz zu gewähren.

    Sprengstoffanschläge sind seit Jahren die gefährlichste Taktik der irregulären Kräfte. Sie haben in der Vergangenheit zu bedauerlichen Verlusten in Afghanistan geführt. Die Truppe benötigt daher mehr Schutz in den gefährlichen Einsätzen. Neben der Zuführung anderer geschützter Fahrzeuge tragen wir mit dem Boxer dieser Realität Rechnung.

    Das Konzept des Boxer ist dabei konsequent auf die aktuellen Bedürfnisse der Streitkräfte ausgerichtet. Das erstklassige Schutzniveau, gepaart mit dem großen Transportraum, wird der Bundeswehr mehr Spielraum im Einsatz geben. Die modulare Bauweise sorgt zudem dafür, dass dieses Fahrzeug für eine Vielzahl von Verwendungen angepasst werden kann.

    Die beteiligten Unternehmen haben mit dem Boxer einmal mehr ihre beeindruckenden Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Deutschland braucht auch zukünftig eine starke wehrtechnische Industrie. Innovative Fahrzeuge wie der Boxer sind die richtigen Produkte, um die weltweite Spitzenstellung zu untermauern und diese wichtige industrielle Kernkompetenz mit ihrem Knowhow im eigenen Land zu stärken.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: