CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Hüppe: Die Selektion von Embryonen muss verboten bleiben

    Berlin (ots) - Anlässlich der heutigen Diskussion über eine
eventuelle Zulassung der Präimplantationsdiagnostik auf dem Symposium
"Fortpflanzungsmedizin in Deutschland" des
Bundesgesundheitsministeriums erklärt der stellvertretende
Vorsitzende der Enquete-Kommission "Recht und Ethik der modernen
Medizin", Hubert Hüppe MdB:
    
    Präimplantationsdiagnostik (PID) ist eine per Definition selektive
Technik. Menschliche Embryonen werden im Reagenzglas gezeugt, um sie
genetisch testen zu können. Nur als genetisch einwandfrei
diagnostizierte Embryonen werden zur Herbeiführung einer
Schwangerschaft auf die Frau übertragen. Unerwünschte Embryonen
werden getötet. PID ist durch das Embryonenschutzgesetz verboten.
    
    Es gibt auch keinen Grund zur Hoffnung, dass auf längere Sicht hin
PID auf wenige, schwere Erbkrankheiten oder Behinderungen beschränkt
bleiben könnte.
    
    In naher Zukunft werden diagnostische Technologien wie der
DNA-Chip auf dem Markt sein, die kostengünstig eine gleichzeitige
Untersuchung auf hunderte von genetischen Anlagen ermöglichen. Damit
würden wir sehr schnell auf eine schiefe Ebene geraten.
    
    Im Ausland wird heute schon gefordert, dass Frauen ab 35 Jahren
nur durch künstliche Befruchtung und PID schwanger werden dürften, um
dem genetischen Risiko auf Grund des höheren Alters zu begegnen. Auch
kann niemand ausschließen, dass PID, ist sie erst einmal etabliert,
auch zur Selektion z. B. von Geschlecht, Intelligenz und körperlichen
Eigenschaften eingesetzt wird.
    
    Das seit 1991 gültige deutsche Embryonenschutzgesetz verbietet
jede fremdnützige Manipulation von Embryonen und die
Präimplantationsdiagnostik, und es überwiegen die ethischen Gründe
für die Aufrechterhaltung dieses Verbotes.
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: