CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Uhl/Siebert/Kretschmer: IT-Sicherheit von herausragender Bedeutung

    Berlin (ots) - Anlässlich des Fachgespräches der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zum Thema Sicherheit von Staat und Gesellschaft erklären der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Hans-Peter Uhl MdB, der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CDU-Bundestagsfraktion, Bernd Siebert MdB und der Obmann der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Kretschmer MdB:

    IT-Sicherheit beschäftigt die Innere Sicherheit, die Bundeswehr sowie Wirtschaft und Forschung gleichermaßen. Die Veranstaltung bot die Gelegenheit, dieses Zukunftsthema von verschiedenen Seiten zu beleuchten.

    Die zentralen Lebensnerven unserer Gesellschaft, wie Versorgungsinfrastrukturen z.B. für Wasser und Gas, Telekommunikations- und Sicherheitssysteme z.B. an Flughäfen, sind durch ihre Technologien leicht verwundbare Angriffsziele.

    Immer wieder wird uns die Verwundbarkeit einer modernen Gesellschaft gegenüber Angriffen auf ihre Datenverarbeitungssysteme vor Augen geführt. So legte etwa ein Cyber-Angriff auf estnische Behörden und Unternehmen im Jahre 2007 komplette Teile des öffentlichen Lebens in Estland lahm. Im Georgien-Konflikt zeigte sich die neue Relevanz von Computer-Attacken eindrucksvoll. Und in Deutschland machte zuletzt der Computerwurm "Conficker" von sich reden.

    Diese Beispiele illustrieren das Spektrum, durch welches Computernetzwerke von Unternehmen, staatlichen Stellen und Privathaushalten täglich in ihrer Funktionsfähigkeit bedroht werden. Unsere durch Informationstechnik geprägte Gesellschaft kann schon durch kleine Eingriffe und Störungen ins Chaos versetzt werden.

    Die Bundesregierung hat eine Reihe wichtiger Maßnahmen ergriffen. Mit der ressortübergreifenden Zusammenarbeit der Ministerien, der Abstimmung auf europäischer Ebene und der verstärkten Kooperation mit der Wirtschaft tritt sie dieser neuen Art der Bedrohung entgegen.

    Das Sicherheitsforschungsprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung "Forschung für die zivile Sicherheit" ist dabei wegweisend für die kooperative Entwicklung innovativer Sicherheitskonzepte.

    Auf der Grundlage von Wettbewerb wird hier exzellente Sicherheitsforschung mobilisiert. Deutschland ist wieder dabei, sich auf dem weltweiten Wachstumsmarkt für Sicherheit an vorderster Front zu positionieren.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: