CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Singhammer/Fischbach: Elternzeit und Elterngeld verbessern

    Berlin (ots) - Anlässlich des Vorschlages von Bundesministerin von der Leyen, das Elterngeld flexibler zu gestalten, erklären der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Johannes Singhammer MdB und die zuständige Berichterstatterin Ingrid Fischbach MdB:

    Überlegungen zu einer flexibleren Ausgestaltung des Elterngeldes halten wir ausdrücklich für begrüßenswert. Wir unterstützen daher den Vorstoß von Familienministerin von der Leyen. Damit wird auch den jeweiligen Elternteilen die Möglichkeit geboten, bei den Kindern zu Hause zu bleiben, die nicht voll aus Ihrem Beruf aussteigen können oder wollen. Sie könnten dann in Teilzeit arbeiten und halbtags die Kinder betreuen.

    Wir wollen das Elterngeld aber auch im Hinblick auf eine Ausweitung der Vätermonate ohne zeitliche Verkürzung des Elternzeitraums überprüfen. So erhielten Eltern die Möglichkeit, über die derzeit 14 Monate hinaus Elternzeit zu beanspruchen.

    Selten ist eine familienpolitische Weichenstellung so uneingeschränkt von den Eltern akzeptiert worden, wie die Einführung des Elterngeldes. Auf das von der Union durchgesetzte Elterngeldmodell haben fast alle Eltern gewartet, wie die nahezu hundertprozentige Inanspruchnahme zeigt. Die angestrebten Verbesserungen sind nur zum Vorteil für Eltern und junge Familien.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: