CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Meister: Keine Alleingänge bei der Bekämpfung von Steuerhinterziehung

    Berlin (ots) - Zu den G20-Beschlüssen zur Austrocknung von Steueroasen erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Michael Meister MdB:

    Die G20-Beschlüsse zur Bekämpfung grenzüber-schreitender Steuerhinterziehung sind ein großer Fortschritt. Ich beglückwünsche die Bundeskanzlerin zu diesem wichtigen Verhandlungserfolg.

    Es zeigt sich, dass internationales Vorgehen gegen Steuersünder nicht nur sinnvoll, sondern auch realistisch ist. Nationale Alleingänge wie der Entwurf zum Steuerhinterziehungsbekämpfungsgesetz von Minister Steinbrück sind der falsche Ansatz.

    Der SPD-Finanzminister will mit seinem Gesetzentwurf ehrliche Steuerzahler in Geiselhaft nehmen und mit Auflagen, Bürokratie und Drangsalierungen bedrängen.

    Die Union ist der Anwalt der ehrlichen Steuerzahler. Wir wollen keinen Generalverdacht, sondern den von den G20 eingeschlagenen Weg der internationalen Zusammenarbeit konsequent weiterverfolgen.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: