CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Brauksiepe: Arbeitsmarkt für die Krise gut gerüstet

    Berlin (ots) - Zu den heute von der Bundesagentur für Arbeit für den Monat März 2009 bekannt gegebenen Arbeitsmarktdaten erklärt der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Ralf Brauksiepe MdB:

    Trotz eines schwierigen wirtschaftlichen Umfelds zeigt sich der Arbeitsmarkt weiterhin stabil und steigt die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung an. So waren im März 2009 3,586 Mio. Menschen arbeitslos, gegenüber dem rot-grünen Frühjahr in 2005 ist das ein Rückgang um über 1,5 Mio. Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten ist gegenüber dem Vorjahr um 250.000 auf 27,33 Mio. angestiegen, dabei entfällt knapp ein Drittel des Beschäftigungsplus auf sozialversicherungspflichtige Vollzeitstellen.

    Auch die Entwicklung der Erwerbstätigenzahl verläuft nach wie vor günstig. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren im Februar 2009 39,81 Mio. in Deutschland lebende Personen erwerbstätig. Das sind im Vergleich zum Vorjahresmonat 31.000 mehr. Auch lag im Februar 2009 nach den auf Basis der Arbeitskräfteerhebung ermittelten Erwerbslosenzahlen nach dem Konzept der Internationalen Arbeitsorganisation die Zahl der Erwerbslosen saisonbereinigt um 80.000 Personen oder 2,5 Prozent unter der des Vorjahresmonats Februar 2008. Die EU-weit harmonisierte saisonbereinigte Erwerbslosenquote für Deutschland lag bei 7,4 Prozent und damit ebenso unter dem Ergebnis des Vorjahresmonats von 7,6 Prozent.

    Das zeigt: Wir sind für die Krise, die jetzt nach und nach auch den Arbeitsmarkt erreicht, gut gerüstet. Mit unserem in diesem Monat in Kraft getretenen Maßnahmenpaket zur Sicherung von Beschäftigung und Stabilität in Deutschland stärken wir das Arbeitsmarktinstrument der Kurzarbeit und federn dadurch die Wirtschafts- und Finanzkrise ab. Unsere Maßnahmen helfen Unternehmen jeder Größe, konjunkturell bedingte Nachfrage- und Umsatzeinbrüche ohne Entlassungen zu überbrücken. Dadurch bleibt das wertvolle Know-how der Mitarbeiter erhalten und steht sofort wieder zur Verfügung, sobald sich die Auftragslage bessert. Auch die Mitarbeiter profitieren in der aktuellen Situation von einer Phase der Kurzarbeit. Denn Kurzarbeit sichert ihre Arbeitsplätze. Gleichzeitig fördern wir in dieser Zeit Weiterbildungsmaßnahmen. Somit können sich Beschäftigte während der Kurzarbeit weiterbilden und wichtige Zusatzqualifikationen erwerben.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: