CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Aigner/Weinberg: Union setzt Maßstäbe bei der Bildung - Bildungsgipfel ein Erfolg für unser Land

Berlin (ots) - Anlässlich des Bildungsgipfels der Bundeskanzlerin und der Regierungschefs der Länder erklären die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ilse Aigner MdB, und der zuständige Berichterstatter, Marcus Weinberg MdB: Nahezu alle von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Bildungspolitik am 14.10.2008 formulierten Ziele wurden auf dem Bildungsgipfel zwischen der Bundeskanzlerin und den Regierungschefs der Länder erörtert und schließlich zur Umsetzung vereinbart. Dies gilt insbesondere für das Vorhaben, künftig verstärkt in Bildung zu investieren. Ziel ist es nun, mittelfristig 10 Prozent des Bruttoinlandproduktes für Bildung und Forschung aufzuwenden. Der Gipfel war damit ein voller Erfolg für Bundeskanzlerin Angela Merkel, die als erste Regierungschefin das Thema Bildung zur Chefsache erklärt und entsprechend gehandelt hat. Insgesamt werden für nahezu alle Bildungsbereiche sehr ehrgeizige, aber vor allem auch messbare Ziele angestrebt: - Halbierung der Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss durch intensive Förderung der gefährdeten Schüler, - gemeinsame Bildungsstandards in den Schulen, - Halbierung der Zahl der Ausbildungsabbrecher durch frühzeitige Berufsorientierung in der Schule und Berufseinstiegsbegleitung im Bedarfsfalle, - Erleichterung des Hochschulzugangs für beruflich Qualifizierte durch länderübergreifende Regelungen , - Schaffung eines Studienplatzangebots für 40 Prozent eines Jahrganges, - Erhöhung der Weiterbildungsquote auf 50 Prozent der Erwerbsbevölkerung bis 2015. Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: fraktion@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: