CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Fischbach: Kinderzuschlag im Kabinett endlich beschlossen

    Berlin (ots) - Anlässlich der Einigung im Kabinett zum Kinderzuschlag erklärt die Vorsitzende der Gruppe der Frauen, Ingrid Fischbach MdB:

    Nachdem die Blockade der SPD-Fraktion endlich gebrochen ist, können wir mit den Veränderungen des Kinderzuschlags nun doch zum 1. Oktober weitere 150.000 Kinder aus dem drohenden ALG II-Bezug holen. Die nötigen Haushaltsmittel für 2008 stehen schon seit langem bereit.

    Der Kinderzuschlag wird an Berufstätige gezahlt, die zwar genug verdienen, um ihren eigenen Mindestbedarf zu decken, nicht jedoch den ihrer Kinder. Weiterhin werden Betroffene maximal 140 Euro pro Kind in Anspruch nehmen können. Die Mindesteinkommensgrenze wird auf 900 Euro für Paarhaushalte und auf 600 Euro für Alleinerziehende gesenkt werden. Damit werden 250.000 Kinder erreicht, 150.000 mehr als bisher.

    Mit der Flexibilisierung des Kinderzuschlags und einer Ausweitung des Berechtigtenkreises sollen materielle Kinderarmut intensiver bekämpft und Anreize zum Ausstieg aus der Arbeitslosigkeit erhöht werden. Der Kinderzuschlag fördert Beschäftigung und vermeidet die Stigmatisierung der Betroffenen als Almosenempfänger. Gleichzeitig wird auch das Wohngeld erhöht.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: