CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Reiche: Wissenschaft braucht Freiheit

    Berlin (ots) - Anlässlich der heutigen Debatte im Deutschen Bundestag über ein mögliches Wissenschaftsfreiheitsgesetz erklärt die Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katherina Reiche MdB:

    Das deutsche Wissenschaftssystem befindet sich in einem zunehmend schärferen internationalen Wettbewerb. Es ist deshalb auf attraktive und forschungsfreundliche rechtliche Rahmenbedingungen angewiesen ("Meseberg-Papier"). Leitbild ist dabei, das deutsche Wissenschaftssystem durch mehr Wettbewerb, größere Freiräume, moderne Kooperation und mehr private Finanzierung für das 21. Jahrhundert stark zu machen.

    Unsere Hochschulen sind mehr als andere Teile des Bildungssystems dem Globalisierungsdruck und einem verschärften Wettbewerb ausgesetzt. Global wettbewerbsfähige Hochschulen in unserem Land binden Studenten an Deutschland  und tragen damit langfristig und nachhaltig zur weiteren Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes bei.

    Wir wollen die Hochschulen vom Gängelband staatlicher Vorgaben lösen und ihnen den notwendigen Raum geben, ihre Aufgaben selbstverantwortlich wahrnehmen zu können, damit die internationale Konkurrenzfähigkeit der Hochschulen gestärkt wird. Deshalb setzten wir auf größtmögliche Personalautonomie, Finanzautonomie und Organisationsautonomie.

    Die größten Potentiale liegen in den Bereichen Personal, Haushalt und Beteiligungen (Vernetzungen und Ausgründungen), ferner in den Bereichen des Bauwesens und des Vergaberechts.

    Qualität, Eigenverantwortung, Leistung, Wettbewerb und Internationalität sind die Leitziele unserer Hochschulpolitik. Wir wollen eine vielfältige Hochschullandschaft in Deutschland mit hochwertigen Studienangeboten und exzellenter Forschung schaffen.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: