CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Dött/Liebing: Gute Beschlüsse des Europäischen Parlaments zum Schutz der Meeresumwelt

    Berlin (ots) - Zur Beschlussfassung des europäischen Parlaments zur künftigen EU-Meerespolitik erklären die umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marie-Luise Dött MdB, und der zuständige Berichterstatter für Meeresumweltschutz, Ingbert Liebing MdB:

    Die große Mehrheit des Europäischen Parlaments für ein Maßnahmenprogramm der künftigen EU-Meerespolitik ist ein gutes Zeichen, dass der Schutz der Meeresumwelt und die Nutzung maritimer Wirtschaftspotentiale in einem vernünftigen Ausgleich miteinander möglich sind und Eingang finden in die europäische Politik. In diesem Sinne hatten die Koalitionsfraktionen bereits in den vergangenen Wochen einen Antrag im Deutschen Bundestag erarbeitet und beschlossen. Damit besteht weitgehend Einklang in den Positionen des Europäischen Parlamentes und des Deutschen Bundestages.

    Wir müssen die Meere schützen, um ihre Potenziale nachhaltig nutzen zu können. Nur dann, wenn wir der Meeresökologie eine größere Aufmerksamkeit beimessen als dies in vergangenen Jahrzehnten der Fall gewesen ist, werden auch die künftigen Generationen die Chance erhalten, Ressourcen des Meeres zu nutzen - sei es in der Fischerei, in der Energiegewinnung oder in der Gewinnung mariner Wirkstoffe.

    Dies muss in einem Miteinander gestaltet werden: Wir wollen mit den Fischern eine nachhaltige Fischerei durchsetzen und den Kampf gegen illegale Fischerei forcieren. Wir wollen mit der Schifffahrt und der Schiffbauindustrie modernere saubere Technologien durchsetzen, weil darin auch wirtschaftliche Wachstumspotentiale liegen.

    Dies macht zugleich deutlich, dass eins das andere bedingt: Nur wenn wir die Meere schützen, werden wir ihre Schätze dauerhaft nutzen können. Und nur wenn Nutzen möglich ist, kann das Interesse am Schutzzweck deutlich gesteigert werden. Dabei wissen wir, dass der Schutz der Meere auch einen Eigenwert an sich darstellt.

    Es ist gut, dass der Schutz der Meeresumwelt eine so hohe Aufmerksamkeit erfährt wie schon lange nicht mehr. Die Debatten im Deutschen Bundestag zur maritimen Wirtschaft und zum EU-Grünbuch Meerespolitik war dazu genauso ein Beitrag wie die Beschlussfassung des Europäischen Parlaments, um dem Meeresschutz eine höhere Bedeutung als bisher zukommen zu lassen.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: