Bertelsmann SE & Co. KGaA

ots Ad hoc-Service: Bertelsmann AG AOL-Vereinbarung kann Ausschüttung auf Bertelsmann-Genussscheine erhöhen

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Gütersloh (ots Ad hoc-Service) - Der weltweit größte Online-Dienst America Online, Inc. (AOL) und das internationalste Medienhaus, die Bertelsmann AG, haben eine globale strategische Allianz vereinbart. Bertelsmann wird für America Online weltweit bevorzugter Partner bei der Verbreitung von Medieninhalten und beim E-Commerce mit Medienprodukten. America Online stehen im Gegenzug sämtliche Werbeträger sowie Marketing- und Vertriebskanäle von Bertelsmann offen. Darüber hinaus haben beide Unternehmen eine Vereinbarung zur Restrukturierung ihrer Beteiligungen an AOL Europe und AOL Australia getroffen. Die Transaktion beinhaltet Put- und Call-Mechanismen, nach denen America Online die Anteile der Bertelsmann AG zu Kosten von 6,75 Mrd. US-Dollar (13,5 Mrd. DM) bis 8,25 Mrd. US-Dollar (16,5 Mrd. DM) übernehmen kann, sofern die Optionen ausgeübt werden. Die Zahlung erfolgt, nach dem Ermessen von America Online entweder in bar oder in Aktienform, nach dem 31. Januar 2002. Werden die Optionen in den kommenden Geschäftsjahren ausgeübt, wird die Restrukturierung sich auf den Jahresabschluss von Bertelsmann auswirken. Dies kann auch die Ausschüttungen auf die an der Börse gehandelten Bertelsmann-Genussscheine beeinflussen. Gemäß den Genussscheinbedingungen hängt die Ausschüttung von der Gesamtkapitalrendite ab. Diese könnte bei Ausübung der Optionen höher ausfallen. Die Wirkung lässt sich jedoch heute noch nicht genau beziffern. Sie hängt auch von der weiteren Investitionspolitik des Hauses und anderen Effekten wie etwa der Wechselkursentwicklung ab. Generell hält Bertelsmann eine Verdoppelung der Ausschüttung im November 2002 oder 2003 für denkbar. Damit könnten die Anleger an den Chancen dieser Vereinbarung partizipieren. Die Überlegungen zur Neufassung der betriebswirtschaftlichen Steuerungs- instrumente laufen unterdessen weiter. Sie werden voraussichtlich zur Abschaffung der bisherigen Steuerungsformel einer mindestens zwölfprozentigen Gesamtkapitalrendite führen. Mit dieser Neufassung erhöht Bertelsmann seine Flexibilität und Handlungsfähigkeit in einem veränderten Markt- und Wettbewerbsumfeld. Wenn die Überlegungen in Vorstand und Aufsichtsrat abgeschlossen sind, soll die Ausschüttungsregel für das Genusskapital so angepasst werden, dass dies für die Anleger nicht nachteilig ist. Für Nachfragen steht eine eigene Bertelsmann-Hotline zur Verfügung: Telefon 0 52 41 / 80 40 83 3. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Bertelsmann SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: