kabel eins

Louis de Funès und Jean Marais in: "Fantomas bedroht die Welt"
Die dreiteilige "Fantomas"-Reihe bei Kabel 1

    Unterföhring (ots) - André Hunebelle inszenierte auch den dritten
der drei "Fantomas"-Spielfilme und konnte mit dieser Produktion
ebenso einen enormen Erfolg verbuchen. Der Grund dafür liegt zum
einen an dem durchdachten und originellen Drehbuch sowie an der
straffen Inszenierung. Zum anderen liefern Louis de Funès und Jean
Marais eine Glanzleistung in punkto Schauspielleistung und Timing ab.
    
    Mylène Demongeot (in "Fantomas bedroht die Welt" als Hélène zu
sehen) tritt nur noch selten vor die Kamera. Zuletzt konnte man die
Französin 1999 in dem TV-Movie "Vacances au purgatoire" des Belgiers
Marc Simeon sehen.
    
    "Ich werde einschlafen, dich dabei ansehen und sterben, denn von
nun an werde ich nur so tun, als lebte ich". Diesen Satz schrieb Jean
Marais, der die Rolle des Fantomas spielt, im Gedenken an seine große
Liebe Jean Cocteau in seiner Autobiografie. Die beiden waren bis
Cocteaus Tod 1963 ein unzertrennliches Paar. Zwei Cocteau-Filme waren
es auch, mit denen der 1998 verstorbene Marais Filmgeschichte
schrieb: "La Belle et la bête" (1946) und "Orpheus" (1950).
    
    Der Inhalt:
    Supergangster Fantomas (Jean Marais) - der Mann der tausend Masken
- ist auf der Suche nach einer neuen Einkommensquelle: Fortan sollen
die reichsten Leute der Welt eine Art "Überlebenssteuer" an ihn
bezahlen - wenn ihnen ihr Leben und Vermögen wichtig ist! Doch die
Milliardäre - darunter Lord Rashley (Francoise Christophe) sowie die
Bosse der Mafia und des Londoner Syndikats - weigern sich und
beschließen, den skrupellosen Erpresser gemeinsam in eine tödliche
Falle zu locken. Auch Kommissar Juve (Louis de Funès) macht sich
wieder einmal auf die Jagd nach Fantomas. Der aber weiß sich zu
wehren ...
    
    Die dreiteilige "Fantomas-Reihe" bei Kabel 1:
    "Fantomas bedroht die Welt", Samstag, 15. Juni 2002, um 20:15 Uhr.
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Kabel 1, Kommunikation/PR
Julia Abach
Tel.: 089/9507-2244
Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: