kabel eins

Hochkarätige Stars geben sie die Klinke in die Hand ...
Der Karfreitag bei Kabel 1: "Die besten Filme aller Zeiten"

Unterföhring (ots) - Kabel 1 macht den Karfreitag, 29.03.02, zu einem wirklichen Feiertag und zeigt vier "beste Filme aller Zeiten" mit Starbesetzung: "El Cid" um 15:05 Uhr: Nach seiner Rolle des Moses 1956 in dem Monumental-Klassiker "Die zehn Gebote" und seinem 1960 preisgekrönten Auftritt ("Bester Hauptdarsteller") in dem "Oscar"-Spitzenreiter "Ben Hur" (11 "Oscars"), ist Charlton Heston in "El Cid" wiederum in einem farbenprächtigen, pompösen Monumentalfilm zu sehen. Der Film entstand 1961 unter der Regie von Anthony Mann ("Der Untergang des Römischen Reiches", 1964). Anlässlich des 10. Geburtstages des Münchner Senders wurde Heston am 1.3.2002 mit dem Kabel 1-Award als erfolgreichster Schauspieler aller Zeiten geehrt. "Der längste Tag" um 20:15 Uhr: In dem Antikriegsfilm "Der längste Tag" agieren u.a. die Superstars John Wayne, Robert Mitchum, Henry Fonda, Richard Burton, Curd Jürgens, Sean Connery, Gert Fröbe, Rod Steiger und Robert Wagner. Der Film entstand 1962 unter einem internationalen Regieteam: Ken Annakin ("Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten", 1965), Andrew Marton (Regieassistent bei "Ben Hur", 1959) und Bernhard Wicki ("Die Brücke", 1959) wurden engagiert, um die vielen Actionszenen zu realisieren. 1963 erhielt das Werk zwei "Oscars" für die "Beste Kamera" und die "Besten Spezialeffekte". "Glory" um 23:30 Uhr: Eine der blutigsten Schlachten des amerikanischen Bürgerkriegs (1860-1865) fand am 17. September 1862 bei Antietam statt. Als Vorlage für die Verfilmung dieses historischen Themas dienten Regisseur Edward Zwick ("Shakespeare in Love", 1999) 1989 u.a. die Briefe des legendären Colonel Robert Gould Shaw, im Film dargestellt von Matthew Broderick. An seiner Seite brillieren Denzel Washington und Morgan Freeman. "Glory" heimste 1989 gleich drei "Oscars" ein: Für Denzel Washington als "Besten Nebendarsteller" sowie für den "Besten Ton" und die "Beste Kamera". "2001 - Odyssee im Weltraum" um 01:50 Uhr: Die Erzählung "The Sentinel" von Arthur C. Clarke ("Gefangen im All", 1995) setzte Regisseur Stanley Kubrick von 1965 bis 1968 in diesen spannenden SciFi-Thriller um. Die Spezialeffekte, für die ebenfalls Stanley Kubrick verantwortlich war, wurden mit einem "Oscar" ausgezeichnet. Das fantastische, mit klassischen Werken ("Die Blaue Donau", und "Also Sprach Zarathustra" u.a.) untermalte Kinoabenteuer des Multitalents Kubrick gilt weithin als Meilenstein im Science-Fiction-Genre. ots Originaltext: Kabel 1 Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen: Kabel 1, Julia Abach 089/ 9507-2244 Kabel1.de Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: