kabel eins

"K1 Das Magazin" mit Britta Sander am Donnerstag, 20. Dezember 2001, um 21:15 Uhr bei Kabel 1 mit diesen Themen:

Unterföhring (ots) - Eine Stadt sieht rot Stauproduzent Ampel - täglich schieben sich vor allem in der Rushhour Autoschlangen von einer roten Ampel zur nächsten. Allein in Köln stehen 1.031 Signalanlagen. Laut ADAC ist in der Stadt am Rhein die "rote Welle" politisch gewollt. So sollen die Bürger gezwungen werden, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Die Kölner Universität erforscht den volkswirtschaftlichen Schaden durch die Ampelstaus: Die wartenden Autos mit laufendem Motor verursachen etwa 50 Millionen Mark Spritkosten im Jahr. Durch ein gezieltes Verkehrsmanagement könnten nicht nur Millionen eingespart, sondern auch die Umwelt entlastet werden. Alles erfunden In Deutschland werden pro Jahr über 120.000 Patente angemeldet. Der Feinmechaniker Max Heindl ist Erfinder aus Leidenschaft. Anregungen holt er sich immer wieder von seiner Familie. Neben der motorisierten Schubkarre und dem Lastenträger für Holz gehört ein Filzstift, der nicht mehr austrocknet, zu seinen neuesten Erfindungen. In der Stift-Fabrik, in der er auch selbst arbeitet, will er ihn nun seinem Chef präsentieren - und hofft auf den großen Durchbruch. Massenware Weihnachtsbaum Alle Jahre wieder... In deutschen Wohnzimmern darf der Weihnachtsbaum zur besinnlichen Zeit nicht fehlen. 25 Millionen Tannen und Fichten werden jahrelang auf riesigen Feldern gehegt und gepflegt, um ab November den Besitzer zu wechseln. Größter Lieferant ist Dänemark. Der Plantagenbesitzer Holger Westergaard züchtet auf 150 Hektar Ackerboden über eine Million Tannenbäume. Erst nach acht Jahren können sie geschlagen und exportiert werden. Wer seinen Baum nicht im Supermarkt kaufen will, sucht sich seinen Traumbaum selbst auf einem Acker aus und schwingt die Säge. Mit der Holzklasse durch Rio Die "Bonde" - so nennen die Einheimischen von Rio die uralte, aus England stammende Straßenbahn aus dem Jahre 1896. Sie ist das Wahrzeichen des über 200 Jahre alten Stadtviertels Santa Teresa, das unter Denkmalschutz steht und die Fluchtburg für Intellektuelle und Künstler ist. Doch die Verkehrsplaner wollen Rios letzte Trambahn verschrotten - für sie ist sie ein unbequemes, langsames und vor allem gefährliches Transportmittel. Doch die Bewohner von Santa Teresa wollen sich ihr Vehikel nicht nehmen lassen. Königin der Meere Mit dem Ozean-Liner "Queen Elizabeth 2" nach Amerika - eine Überfahrt der Superlative. Das Flagschiff der Reederei Cunard ist das schnellste und teuerste Passagierschiff der Welt. Es wiegt über 70.000 Tonnen, ist fast 294 Meter lang und 32 Meter breit. Die zwei Dieselaggregate mit rund 260.000 PS bringen die "Lady" auf eine Geschwindigkeit von bis zu 32 Knoten. Auf zwölf Passagierdecks bietet die "Queen" Luxus und Unterhaltung für jeden Geschmack. ots Originaltext: Kabel 1 Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen: Kabel 1, Julia Abach Tel: 089/9507-2244 Kabel1.de Kabel 1 text, S. 321 Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: