kabel eins

Cher, Winona Ryder, Christina Ricci und Bob Hoskins in: "Meerjungfrauen küssen besser"
"Die besten Filme aller Zeiten"

    Unterföhring (ots) - 325 Autos aus den 50er und 60er Jahren, sowie
1.500 Kostüme versetzen den Zuschauer in die damalige Zeit. Die
typischen Sixties-Klänge, teilweise von Hauptdarstellerin Cher
gesungen, machen die Stimmung in der Komödie "Meerjungfrauen küssen
besser" perfekt. Regie führte 1990 Richard Benjamin ("Meine
Stiefmutter ist ein Alien") nach der Romanvorlage von Patty Dann.
    
    Hollywood-Star Cher ("Oscar" 1988 für "Mondsüchtig") übernahm die
Rolle der unsteten Mrs. Flex. Cherilyn La Piere Sarkisian - allen
bekannt als Cher - ist eine der schillerndsten Figuren Hollywoods.
Unzählige Schönheitsoperationen und ihr extravaganter Kleidungsstil
lenken von der Tatsache ab, über die sie nicht gerne spricht: Cher
ist dieses Jahr 55 Jahre alt geworden - zurzeit allerdings stärker
als Sängerin als als Schauspielerin aktiv.
    
    Ihre Filmtöchter Charlotte und Kate werden von Winona Ryder
("Oscar"-Nominierung für "Zeit der Unschuld", 1993, "Betty und ihre
Schwestern", 1994) und Christina Ricci ("Addams Family", 1 und 2,
1991 und 1993) dargestellt. Winona Ryder wurde 1991 für ihre Rolle in
"Meerjungfrauen küssen besser" als "Beste Nebendarstellerin" für
einen "Golden Globe" nominiert.
    
    In der Rolle des kleinwüchsigen, überaus charmanten Schuhhändler
Lou: Bob Hoskins. Der britische Mime war im Eröffnungsfilm der
"Berlinale" 2001 neben Joseph Fiennes und Jude Law in Jean-Jacques
Annauds "Duell - Enemy at the Gates" auf den Leinwänden zu bewundern.
    
    Der Inhalt:
    
    Die extravagante Mrs. Flax (Cher) schlägt sich als allein
erziehende Mutter ihrer beiden Töchter Charlotte (Winona Ryder) und
Kate (Christina Ricci) durchs Leben. Sie wechselt den Wohnort so
häufig wie ihre Liebhaber. Mamas neuer Favorit ist der Schuhverkäufer
Lou (Bob Hoskins). Auch die sittenstrenge Charlotte plagt Liebesleid.
Sie hat sich unsterblich in den Internatsgärtner verliebt. Als
Nesthäkchen Kate beinahe ertrinkt, wird es für die Familie höchste
Zeit, endlich ein normales Leben zu führen ...
    
    "Die besten Filme aller Zeiten" bei Kabel 1:
    
    Montag, 12. November 2001, 20:15 Uhr.
    
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Kabel 1
Kommunikation/ PR
Dagmar Brandau
Tel.: 089/ 9507-2244
Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: