kabel eins

K1 Die Reportage: "Unter'm Hammer"
Ein Film von Reinhold Rühl

Unterföhring (ots) - "900 Mark zum Ersten, zum Zweiten ... Bietet jemand mehr als 900? 900 Mark zum Dritten!" Schon wechselt wieder irgendein Gegenstand den Besitzer. Versteigerungen haben ihren besonderen Reiz: spannende Wettbewerbssituation - und so mancher hofft, ein günstiges Angebot zu ersteigern. Von Autos über Zigarren bis hin zu Reisen - versteigert wird fast alles, was sich mit Geld bewerten lässt. Nicht immer wissen Bieter, was sie erwartet. Ab und zu gehen aufgegebene Koffer im dichten Flugverkehr verloren. Allein die Deutsche Lufthansa transportiert im Jahr rund achtzig Millionen Gepäckstücke. Koffer und Taschen, deren Eigentümer nicht mehr ermittelt werden können, kommen am Frankfurter Flughafen unter den Hammer von Heinz-Dieter Wendt. Der 55-Jährige versteigert bei dieser "Lost & Found"-Auktion jeweils 450 bis 550 Gepäckstücke - in der Regel ungeöffnet. Besonders deshalb ist die Versteigerung für das Publikum ein Riesenspaß. Heinz-Dieter Wendt ist Auktionator mit Leib und Seele und Meister seines Fachs: der Darmstädter kann bereits auf eine über 20-jährige Berufserfahrung zurückblicken. Er hat schon so ziemlich alles verkauft, vor allem aus Leihhäusern. Diese lassen regelmäßig nicht abgeholte Pfandgüter versteigern: Da steht das berühmte Gemälde mit dem röhrenden Hirsch neben der Grafik von Dali, im Glaskasten liegt die Swatch neben der Rolex, und auf dem Kleiderbügel hängt die Peter-Maffay-Jacke neben dem Nerzmantel. Um ganz andere Versteigerungsobjekte geht es bei der internationalen Rennwoche in Iffezheim bei Baden-Baden - dem gesellschaftlichen Treffpunkt rund um die Pferdesportszene: Stuten und Hengste mit klangvollen Namen wie "Queen Desert" oder "Sternkönig" können hier ersteigert werden. Alexander Herrera, Intendant der Züricher Oper und Besitzer eines Züricher Gestüts versteigert drei Rennpferde. Die potenziellen Käufer prüfen die Tiere ganz genau. Die Preise bei solchen Auktionen variieren zwischen 9.000 und 700.000 DM. Antiquitäten- und Kunstfreunde kommen ins Schwärmen, wenn vom Dorotheum in Wien die Rede ist. Auf mehreren prächtig ausgestatteten Etagen können Interessenten wahre Schätze besichtigen. 70 Experten stehen den Kunden mit ihren Fachkenntnissen zur Verfügung. Hauptattraktion sind die Spezialauktionen für Schmuck, Uhren, antike Kunst oder Waffen. Im Dorotheum kommen Kunstgegenstände allerdings nicht "unter den Hammer": Hier wird traditionell die Glocke geläutet, wenn ein Objekt einem Bieter zugesprochen wird. K1 Die Reportage: "Unter'm Hammer" - am Donnerstag, den 05. Juli 2001 um 22:15 Uhr bei Kabel 1. ots Originaltext: Kabel 1 Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen: Kabel 1 http://www.Kabel1.de Julia Abach Tel: 089/ 9507-2244 Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: