kabel eins

Demi Moore und Jürgen Prochnow in: "Das siebte Zeichen"
"Die besten Filme aller Zeiten" bei Kabel 1

    Unterföhring (ots) - Umweltkatastrophen, nukleare Bedrohung,
Hunger und Krieg - steht unsere Welt vor jenem Untergang, der in
alten Schriften prophezeit ist? Die junge Ehefrau Abby Quinn (Demi
Moore) ist im siebten Monat schwanger, als sie ein kleines
Appartement an einen geheimnisvollen, nicht unsympathischen Fremden
(Jürgen Prochnow) vermietet. Abbys Mann Russell (Michael Biehn) ist
Anwalt, der gerade versucht, den angeblich überführten Elternmörder
Jimmy (John Taylor) vor der Gaskammer zu retten. Im Zimmer des
Untermieters entdeckt Abby eines Tages versiegelte Schriftstücke in
einer antiken Sprache. Mit Hilfe eines schriftkundigen Rabbi-Sohnes,
aus Zeitungsausschnitten und Traumbildern entwickelt Abby einen ganz
bestimmten Verdacht: Der Untermieter muss der Vorbote der Apokalypse
sein. Sieben Zeichen sollen den Untergang ankündigen, fünf haben
bereits geleuchtet ...
    
    1988 inszenierte der gebürtige Ungar Carl Schultz ("Reise in den
Norden", 1987) diesen spannenden Thriller mit Demi Moore ("Ghost",
1990, "Ein unmoralisches Angebot", 1993) und Jürgen Prochnow ("Krieg
und Frieden",1983, "Der englische Patient", 1997) in den Hauptrollen.
    
    Demi Moore, die am 19. Oktober 2000 das Ende ihrer 13-jährigen Ehe
mit Bruce Willis besiegelt hat, übernahm den Part der schwangeren
Abby Quinn. Der Kinofilm "Tiefe der Sehnsucht", ein Drama in dem Demi
Moore als Karrierefrau Marty abends in New York einschläft und in
Frankreich als Marie wieder aufwacht, startet am 13. Juli in den
deutschen Kinos.
    
    Die Rolle des Kommandanten in dem Unterwasser-Drama "Das Boot"
brachte Jürgen Prochnow 1981 den internationalen Durchbruch. Danach
avancierte er mit Hollywood-Produktionen wie "Der Wüstenplanet"
(1984), "Robin Hood" (1991) oder dem Madonna-Film "Body of Evidence"
(1993) zum Weltstar. Jürgen Prochnow hat eine Vorliebe für schwierige
Charaktere. 1995 spielte der bald 60-Jährige (der Berliner hat am 10.
Juni Geburtstag) an der Seite von Sylvester Stallone in dem
Science-fiction-Thriller "Judge Dredd". Zuletzt war Prochnow 1999 in
"Wing Commander" in deutschen Kinos zu sehen, zurzeit steht er in
Rumänien für den Thriller "Asylum" vor der Kamera.
    
    "Spannende Mischung aus Thriller, okkultem Film und Melodram, die
ohne spektakuläre Gewaltszenen auskommt." (film-dienst)
    
    "Die besten Filme aller Zeiten" bei Kabel 1:
    "Das siebte Zeichen", Sonntag, 29. April 2001, 22:15 Uhr.
    
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Bei Rückfragen:
Kabel 1
Dagmar Brandau
089/ 9507-2185
http://www.Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: