kabel eins

Dorf-Disco-Dancing, Kuh-Wehen und Babysitter-Blues - Halbzeit für die tapferen Männer aus Jühnde: Folge vier von "Männer allein daheim" am Montag, 23. Juli 2007, 20.15 Uhr bei kabel eins

    München (ots) - Unterföhring, 20. Juli 2007 - Die Hälfte der "frauenlosen" Zeit ist bereits ohne folgenschwere Schäden überstanden, aber der Druck auf die Daheimgebliebenen wächst merklich, wie Folge vier von "Männer allein daheim" am Montag, 23. Juli 2007, 20.15 Uhr, zeigt. Auch die größten Maulhelden sind mittlerweile schon etwas kleinlauter: Oliver (38), der anfangs mit Sprüchen wie "Frauen sind wie Wolken, wenn sie sich verziehen, könnte es ein schöner Tag werden" bei seinen Kumpels für Schenkelklopfer sorgte, geht langsam die Puste aus. Der Zwangs-"Alleinerziehende" kommt mit seiner sechsjährigen Tochter Julia nicht klar - die Kleine hat daheim die Hosen an. Als die Zwillinge von Rüdiger (40) zum Übernachten anrücken, serviert ein total überforderter Oliver zum Abendessen rohe Nudeln.

    Eigentlich setzt Olli darauf, dass die Kinder friedlich miteinander spielen. Doch der Abend verläuft anders als geplant. Töchterchen Julia beschließt: Die anderen Kinder sollen ihr "Reich" verlassen - und zwar sofort! Rüdiger hat endlich frei und wähnt seine Rasselbande bei Oliver gut aufgehoben. Er singt inbrünstig im Gospel-Chor, während sein Handy ins Leere klingelt. Olli versucht verzweifelt, Rüdiger zu erreichen. Denn Julia lässt nicht locker: Die Übernachtungsgäste sollen schnellstens verschwinden ...

    Landwirt Jürgen (40) begibt sich indessen auf komplett neues Parkett: Er lässt es in Begleitung seiner Töchter Nadine (15) und Linda (16) in der angesagten monatlichen Dorf-Disco krachen. Während Papa Jürgen mit atemberaubenden Figuren den Tanzbären mimt, sind seine Mädels peinlich berührt. Dabei wollte der Landwirt seinen fast erwachsenen Töchtern so ein wenig näher kommen! Am nächsten Morgen allerdings muss Disco-König Jürgen schon ganz früh in den Stall - denn bei einer seiner Kühe setzen plötzlich die Wehen ein. Das neue Kälbchen steht wenig später auf wackligen Beinen und wird am Folgetag von den "Männer allein daheim"-Kindern auf den Namen Anna getauft. Jürgen: "Das ist schon ein gewisser emotionaler Moment, wenn man ein gesundes Kalb zur Welt bringt. Bei der Geburt meiner Kinder war ich nicht dabei ... War ein bisschen schade, weil das sehr unkomplizierte Geburten waren, so ähnlich wie diese heute, hätte mich glaub' ich sehr gefreut."

    Auch Land-Edelmann Heinrich (42) hat Stress mit der Natur: Er muss sich um den englischen Rasen seiner Ehefrau kümmern. Das ist keine einfache Sache für jemanden, der sonst nie im Garten arbeitet. Und auch Heinrichs Söhne sind nicht gerade große Hilfen ...

    Bei Fragen:

    kabel eins Kommunikation/PR Eva-Maria Menache Tel.: 089/ 9507-2244 eva-maria.menache@kabeleins.de www.kabeleins.com

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: