ZDF

Erstmals regelmäßig deutschsprachige Beiträge im türkischen Fernsehen / ZDF und türkische Dogan Media vereinbaren Nachrichtenaustausch / "logo!" und "heute in Europa" als Zugang zu Sprache und Kultur

    Mainz (ots) - Das ZDF und die türkische Medien Holding "Dogan Media" haben eine strategische Zusammenarbeit im Nachrichtenbereich vereinbart. Wie ZDF-Intendant Markus Schächter und und Dogan Media-Geschäftsführer Mehmet Ali Yalcindag am Rande der Fachtagung "Migranten und Medien 2007" in Mainz mitteilten, wird Dogan Media für die verschiedenen Nachrichtensendungen seiner Kanäle besseren Zugang zu Fernsehmaterial aus Deutschland und dem westlichen Europa, vor allem auch aus Brüssel, erhalten. Im Gegenzug wird das ZDF-Studio Istanbul schnellen Zugriff auf aktuelles Nachrichtenmaterial aus der Türkei haben, vornehmlich über die Dogan-Sender CNN Turk und KanalD.

    Weiterhin wurde verabredet, dass die beiden paneuropäischen Sender EuroD und EuroStar ab Mitte Juni 2007 wochentäglich während der Hauptsendezeit am frühen Abend Beiträge der Kindernachrichtensendung "logo!" und aus dem Informationsmagazin "heute in Europa" in deutscher Sprache ausstrahlen. Auf diese Weise soll erreicht werden, dass vor allem die türkische und türkischstämmige Bevölkerung in Deutschland, die fast 60 Prozent der Zuschauerschaft der beiden Kanäle ausmachen, zugleich eine bessere Nachrichtenversorgung aus Deutschland und Europa erhält und gleichzeitig über das Fernsehen noch näher an die deutsche Sprache herangeführt wird.

    ZDF-Intendant Markus Schächter sagte bei der Bekanntgabe der Kooperation, ZDF und Dogan Media seien sich "einig darüber, dass es zu den wichtigsten Integrationszielen gehört, die türkische Bevölkerung in Deutschland an deutsche Kultur und Sprache sowie die aktuellen gesellschaftlichen Themen zu gewöhnen". Deshalb sei auch ganz bewusst der Zugang zu den jungen Zuschauern über die Kindernachrichtensendung "logo!" gewählt worden. "Zum ersten Mal werden in einem rein türkischsprachigen Umfeld deutsche Beiträge aus dem ZDF-Programm zu sehen und zu hören sein. Dieser Versuch und das Angebot von Dogan Media, unsere türkischen Mitbürger stärker an unseren Alltag heranzuführen, kann gar nicht hoch genug bewertet werden", sagte der ZDF-Intendant.

    Wenn das Publikum der beiden paneuropäischen Sender EuroD und EuroStar die neuen Angebote annehme, sei ein Ausbau der Zusammenarbeit mit der Entwicklung gemeinsamer Kindernachrichten in deutscher und türkischer Sprache sowie zweisprachiger Filme denkbar, sagte Schächter.

    Dogan Media ist in der Türkei Marktführer im Bereich der gedruckten Medien und mit fast 40 Prozent Marktanteil auch im Fernsehgeschäft erfolgreich. Dogan betreibt zudem die beiden paneuropäischen TV-Programme EuroD und EuroStar in türkischer Sprache, die zu den meistgesehenen Kanälen in der türkischen Gemeinde Westeuropas gehören.

    Bilder sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/migrantenundmedien

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: