ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Menschenverachtende Methoden - eine Ex-Scientologin packt aus
Exklusiv für das ZDF-Magazin "ML Mona Lisa"

Mainz (ots) - Astrid von Rönn war über 20 Jahre Mitglied der umstrittenen Organisation "Scientology". Die frühere Ethik-Offizierin war für die Abwehr innerer Feinde verantwortlich und musste die korrekte Umsetzung der Scientology-Lehre überwachen, so sagt sie. Weiter berichtet sie gegenüber "ML Mona Lisa", dass diese Organisation ihre Mitglieder mit "Stasi-Methoden" überwache. Es gehe darum, "Leute auszubeuten, sie finanziell zugrunde zu richten, sie aus ihrem sozialen Umfeld heraus zu reißen". Gegenüber dem ZDF-Magazin "ML Mona Lisa" erklärt der Hamburger Innensenator Dirk Nockemann erstmals, er halte "Scientology für eine verfassungsfeindliche Organisation" und würde "ein Verbotsverfahren gegen Scientology ausdrücklich befürworten". Auch nach Einschätzung des bayerischen Staatssekretärs des Innern, Georg Schmid, sei "diese Organisation zu allem entschlossen, sie schreckt vor nichts zurück. Deswegen müssen wir gegen diese Organisation vorgehen", betont der bayerische Staatssekretär und erklärt weiter, dass die Prüfung des Verbots längst überfällig sei und dass "jetzt gehandelt werden muss". ots-Originaltext: ZDF Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7840 Rückfragen bitte an: Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: