ZDF

"Neues Wirtschaftswunder": ZDF-Doku über Folgen des Aufschwungs

Deutschland ist wirtschaftlich oben. Wer gewinnt beim Aufschwung? Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Rainer Speidel"

Mainz (ots) - In den späten 1990er Jahren wurde Deutschland häufig als "kranker Mann Europas" bezeichnet, doch längst gilt das Land wieder als "ökonomischer Superstar". Die ZDF-Dokumentation "Neues Wirtschaftswunder" rekonstruiert am Dienstag, 1. August 2017, 21.00 Uhr, Deutschlands Weg aus den Krisen der vergangenen Jahrzehnte. "Wer gewinnt den Aufschwung?" fragen die Autoren Robert Wortmann und Kersten Schüßler. Der in Kooperation mit dem "Spiegel" entstandene Film geht der Frage nach, welche Hypothek für die Zukunft mit dem Aufschwung verbunden ist.

Sprudelnde Steuereinnahmen, sagenhafte Exportüberschüsse und sinkende Arbeitslosenzahlen - Deutschland geht es so gut wie lange nicht. Zugleich sind viele überzeugt, dass der Wohlstand ungerecht verteilt ist und der Aufschwung nicht bei allen ankommt.

Im März 2003 verkündete der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder im Bundestag die Grundzüge einer tiefgreifenden Sozial- und Wirtschaftsreform. Was Gerhard Schröder als "Agenda 2010" ankündigte, sollte Schluss machen mit der lange beklagten Erstarrung der alten Bundesrepublik. Viele Ökonomen sehen einen Zusammenhang zwischen wirtschaftlichem Aufschwung und den umstrittenen Hartz-Reformen. Andere dagegen bestreiten das.

Deutschlands Antwort auf die Globalisierung, auf die Euro- und Finanzkrise war stets Liberalisierung. Die Dokumentation macht deutlich: Diese Strategie hat viele Gewinner hervorgebracht, vor allem an der Spitze der Gesellschaft. Das Nachsehen haben kleine Arbeiter und Angestellte: die Kindergärtnerin aus Hamburg, die den Reichtum der anderen vor Augen hat und selbst gerade so über die Runden kommt, oder der Leiharbeiter, der jahrelang Lohneinbußen hingenommen hat und dessen Hoffnung auf eine feste Stelle täglich kleiner wird. "Unten fahren die Rolltreppen falsch herum, man muss sich mühen, um auf der Stelle zu bleiben. Oben geht es aber dagegen anstrengungslos immer weiter hinauf", sagt der Soziologe Oliver Nachtwey in der Dokumentation.

https://presseportal.zdf.de/pm/neues-wirtschaftswunder/

http://twitter.com/ZDFheute

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wirtschaftswunder

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: