ZDF

"dunja hayali" im ZDF über linke Gewalt, Wohnungsnot und Social influencer

Dunja Hayali Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Svea Pietschmann"

Mainz (ots) - Dritte Ausgabe "dunja hayali" im ZDF: Am Mittwoch, 19. Juli 2017, 22.15 Uhr, stehen diese drei Themen zur Diskussion: "Linke Gewalt - Hysterie oder berechtigte Sorge?", "Obdachlos trotz Arbeit - versagt die Wohnungspolitik?" und "Social influencer - Youtube und die neuen Megastars".

Die Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel in Hamburg lenken den Blick auf die Gewalt der extremen Linken. Die Zahlen des Bundesamtes für Verfassungsschutz zu Linksextremismus sind alarmierend: Der Inlandsgeheimdienst rechnet der Szene 8500 gewaltbereite Extremisten zu. Die Gewalt sei nicht nur zahlenmäßig gestiegen, so Verfassungsschützer. Die Hemmschwelle sinke im Linksextremismus so sehr, dass auch schwerste Körperverletzungen billigend in Kauf genommen würden. Woher kommt die linke Gewalt? Ist sie unterschätzt worden? Hat sich die deutsche Politik zu sehr auf rechte Gewalt konzentriert? Im Anschluss an "dunja hayali" greift auch "ZDFzoom" um 23.45 Uhr, das Thema auf - in "Autonom, radikal, militant - Inside linke Szene".

Im Talkmagazin mit Dunja Hayali geht es zudem um Obdachlosigkeit und Wohnungspolitik. Thomas Schulz ist einer von geschätzt 300 000 Menschen, die in Deutschland ohne Obdach leben - und das, obwohl er einen festen Arbeitsplatz hat und regelmäßig Geld verdient. Zurzeit wohnt er in einer Notunterkunft in Berlin und hofft auf eine Wohnung. Gerade erst hat Bundesbauministerin Hendricks mehr als eine Millionen neue Wohnungen versprochen. Dennoch gibt es in Ballungsräumen immer weniger bezahlbaren Wohnraum. Wer ist dafür verantwortlich?

Im dritten Thema bei "dunja hayali" rücken die neuen YouTube-Megastars in den Fokus. Auch der 19-jährige AlexV wurde im Internet zum Star. Auf YouTube stellt er sein Leben online. 660 000 Fans haben seinen Kanal abonniert. Wer wie Alex viele Abonnenten hat, gilt als Social influencer - und wird als Meinungsmacher für die Werbeindustrie interessant. Ulla Kock am Brink, in den 90er Jahren als Fernsehmoderatorin bekannt geworden, will verstehen, was es mit dem Phänomen YouTube auf sich hat, und trifft sich mit Alex auf Europas größter Jugendmesse You in Berlin.

"dunja hayali" wird vom 5. Juli bis 16. August 2017 mittwochs um 22.15 Uhr live aus dem ZDF-Hauptstadtstudio gesendet.

https://presseportal.zdf.de/pm/dunja-hayali/

https://www.zdf.de/politik/dunja-hayali

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, 06131 - 70-16100 und unter https://presseportal.zdf.de/presse/dunjahayali

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: