ZDF

3sat steigert erneut Marktanteil
ZDF-Intendant Bellut: Einzigartiger Mix aus Kultur und Wissenschaft

Mainz (ots) - Mit 1,3 Prozent erreicht 3sat im ersten Quartal den bisher höchsten Marktanteil in Deutschland seit Bestehen. "Der einzigartige Programm-Mix aus Kultur und Wissenschaft macht den Sender für immer mehr Zuschauer attraktiv. In einem zunehmend fragmentierten Markt finden sie bei 3sat ein hochwertiges Angebot, das unterhält, aber auch Orientierung bietet", sagte ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut vor dem ZDF-Fernsehrat in Mainz.

Zahlreiche Programm-Highlights festigen auch 2017 die Position von 3sat als das Kulturprogramm des deutschsprachigen Raums. So begleitet der Drei-Länder-Kanal die "documenta 14" als Medienpartner mit tagesaktueller Berichterstattung, Dokumentationen und Porträts. Im Vorfeld der Bundestagswahl befasst sich 3sat in einer Themenwoche mit dem Zustand der Demokratie insbesondere in den 3sat-Ländern. Unter anderem soll die Frage beantwortet werden, welchen Beitrag Intellektuelle und Künstler für die Zivilgesellschaft leisten.

Auch die Vernetzung mit den Zuschauern in den Social-Media-Angeboten steigert der gemeinschaftlich von ZDF, ARD, ORF und SRG getragene Kanal kontinuierlich. Mehr als 135 000 Fans erreicht 3sat bei Facebook (2016: 118 136). Bei Twitter hat 3sat inzwischen mehr als 105 000 Follower. Im vergangenen Jahr lag die Zahl noch bei rund 65 000. Die Zahl der Gesamt-Visits auf 3sat.de stieg im ersten Quartal 2017 auf 6,42 Millionen.

http://twitter.com/ZDFpresse

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind ab 15.00 Uhr erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdffernsehrat

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: