ZDF

"Das Literarische Quartett" im ZDF mit Ulrich Matthes als Gast

"Das Literarische Quartett" im ZDF mit Ulrich Matthes als Gast
Christine Westermann, Volker Weidermann, Thea Dorn Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Svea Pietschmann"

Mainz (ots) - Volker Weidermann lädt am Freitag, 16. Juni 2017, 22.55 Uhr, im ZDF, gemeinsam mit Christine Westermann und Thea Dorn, erneut zum Gespräch über Bücher. Gast ist dieses Mal der Schauspieler Ulrich Matthes. Im Foyer des Berliner Ensembles diskutieren die vier über Werke von Maeve Brennan, Oskar Maria Graf, Lawrence Osborne und Julia Wolf.

Sie soll Truman Capote zu seiner Protagonistin in "Frühstück bei Tiffany" inspiriert haben: die irisch-amerikanische Schriftstellerin Maeve Brennan. Für ihre raffiniert komponierten Kolumnen im "New Yorker" war die Autorin bis in die 70er Jahre berühmt-berüchtigt. Dann zog sie sich zurück, litt zunehmend unter schizophrenen Schüben und starb 1993 arm, einsam und vergessen in New York. Mit der zweibändigen Ausgabe ihrer "Sämtlichen Erzählungen" wird sie jetzt wiederentdeckt.

Im Juni 2017 jährt sich der Todestag von Oskar Maria Graf zum 50. Mal. Anlass genug, den "Volksschriftsteller", Anarchisten und Emigrantendichter mit einer Sammlung kurzer Texte wieder in Erinnerung zu rufen. In Grafs "Minutengeschichten" steckt trotz Kürze alles, was den bayrischen Erzähler auszeichnet: sein beißender Humor, sein melancholischer Blick auf Sonderlinge, sein Talent für sozialkritische Beobachtungen und politische Satiren. 1933 ging Graf ins Exil, ein "verjagter Dichter, einer der besten", wie Bertolt Brecht schrieb.

"Den besten Autor, von dem Sie noch nichts gehört haben", nennt "The Guardian" Lawrence Osborne. In seinem ersten auf Deutsch erschienenen Roman, "Denen man vergibt", erzählt der britische Reisereporter und Schriftsteller vom Zusammenstoß zweier Kulturen, die sich gegenseitig verachten. Mitten in der Wüste von Marokko findet eine ausschweifende Party statt. Auf dem Weg dorthin überfährt ein englisches Ehepaar einen Fossilienverkäufer, und nichts ist mehr so wie es war. Mit gnadenloser Präzision zeigt Osborne die Arroganz, mit der die Touristen den Einheimischen begegnen, und die Abgründe, die beide Welten trennen.

Ein Mann liegt auf dem Boden seines Badezimmers - bewegungsunfähig. Zunehmend verliert er die Kontrolle. Gedankenfetzen, Bilder aus der Vergangenheit stürzen auf ihn ein. Im Stakkato-Ton nimmt die deutsche Autorin Julia Wolf die Leser mit auf die Reise in die Innenwelt eines Mannes, der in seinen 70ern in eine Lebenskrise gerät. Mit einem Auszug aus "Walter Nowak bleibt liegen" gewann die Autorin beim Dichterlesen in Klagenfurt den Publikumspreis.

"Das Literarische Quartett" wird im Foyer des Berliner Ensembles mit Publikum aufgezeichnet. Die nächste Sendung findet am 11. August 2017 statt.

Bücherliste:
Maeve Brennan: Sämtliche Erzählungen (Steidl)
Oskar Maria Graf: Minutengeschichten (Ullstein)
Lawrence Osborne: Denen man vergibt (Wagenbach)
Julia Wolf: Herr Nowak bleibt liegen (Frankfurter Verlagsanstalt) 

https://dasliterarischequartett.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Das Plakat mit den Buchtiteln zur Sendung steht als Download zur Verfügung auf https://dasliterarischequartett.zdf.de

Ansprechpartnerin: Dr. Birgit-Nicole Krebs, Telefon: 030 - 2099-1096; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/dasliterarischequartett

Aktuelle Fotos stehen ab Freitag, 16. Juni, 10.00 Uhr, zur Verfügung.

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: