ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Schönheitswahn und Barbie-Maße

    Mainz (ots) - ZDF-Dokumentation in der Reihe "37°" über Träume vom
perfekten Äußeren Frauen, die auf der Suche nach Glück, Erfolg und
Anerkennung in eine andere Haut schlüpfen, stehen am Dienstag, 9.
Juli 2002, 22.45 Uhr im Mittelpunkt der ZDF-Dokumentation "Ich bin
die Barbie" in der Reihe "37°".
    
    Schönheitswahn und Sehnsucht nach ewiger Jugend lassen viele
Frauen in gefährlichen Operationen den Schlüssel zu einem erfüllten
Leben sehen. Der Film von Marianne Schaefer-Trench zeigt Frauen, die
dem Barbie-Ideal nachjagen.
    
    Die Amerikanerin Cindy Jackson zum Beispiel hat über 100 000 Euro
ausgegeben, um sich Barbie-gemäß verwandeln zu lassen. Sie sehnte
sich nach weichen Lippen, glatter Haut, einem dünnen Körper samt
dickem Busen. Heute steht die 49-Jährige mit ihren unzähligen
Schönheitsoperationen im "Guinness-Buch der Rekorde" und gibt immer
wieder zu verstehen, dass ihr Leben als Barbie-Puppe voller Glück und
Zufriedenheit sei.
    
    Um den Traum vom perfekten Äußeren, der nicht mehr unerreichbar
ist, geht es auch in der ab 23.15 Uhr auf die Dokumentation folgenden
"37°plus-Diskussion "Bin ich schön?" Moderator Michael Steinbrecher
spricht unter anderem mit dem Schönheitschirurgen Professor Werner
Mang und der Journalistin Ebba Drolshagen über die große Beliebtheit
von Fettabsaugung, Hautstraffung und Busenvergrößerung. Kann man
Schönheit und Jugendlichkeit kaufen? Wie verkraften die modernen
Barbies unerwünschte Ergebnisse? Sehen wir bald alle gleich aus?
Diese und andere Fragen beleuchtet die Gesprächsrunde aus
verschiedenen Blickwinkeln.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: