ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Torfnase, Blindflansch und die singende Wirtin vom Fischmarkt
ZDF-Dokuserie "Hamburger Hafen" startet am Sonntag

    Mainz (ots) - Der Hamburger Hafen - er ist Inbegriff von Fernweh und Seemannsromantik, Touristenattraktion und Tor zur großen Welt. Er ist Umschlagplatz für Waren aus aller Herren Länder und Lebensraum und Arbeitsplatz für Tausende. Für die fünfteilige Dokuserie "Hamburger Hafen" hat ein ZDF-Team um die Autoren Ulli Rothaus und Bodo Witzke etwa ein Jahr mit den Menschen im Hafen gelebt, sie begleitet und beobachtet.          Im Mittelpunkt der ersten Folge am Sonntag, 30. Juni 2002, 18.15 Uhr, stehen neben der singenden Wirtin vom Fischmarkt, den schrulligen Fischern "Blindflansch" und "Torfnase" und Beamten der Wasserschutzpolizei auch die Schiffsprüfer der Seeberufsgenossenschaft Jörg Heuckeroth und Holger Meyer.          In der Serie wird berichtet, wie die beiden einen libyschen Frachter, die "Ebn Hawkel", wegen Sicherheitsmängeln im Hafen festlegten und erst nach aufwändigen Reparaturarbeiten die Erlaubnis zum Auslaufen erteilten. Dieser Fall erhielt nach Ende der Dreharbeiten eine traurige Aktualität: Bei schwerem Wetter sank die "Ebn Hawkel" 210 Seemeilen östlich von Algier. Nur neun von 34 Seeleuten wurden gerettet.          Mehr von zwei besonderen Protagonisten der Serie gibt es ebenfalls am Sonntag, 30. Juni 2002, 1.20 Uhr, in der Dokumentation "Torfnase und Blindflansch": Ulli Rothaus und Bodo Witzke beobachten die Fischer Manni Storim und Peter Kruse - eine Attraktion auf dem Hamburger Fischmarkt.     

    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: