ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Cologne Conference 2002
ZDF mit fünf Produktionen dabei

    Mainz (ots) - In diesem Jahr ist das ZDF mit fünf Produktionen auf
der Cologne Conference 2002 vertreten. Eröffnet wird die renommierte
Veranstaltung, die bis zum 21. Juli in Köln stattfindet, am Samstag,
15. Juni 2002, 20.00 Uhr im Cinedom mit der Verfilmung des
Bestsellers "Die fünfte Frau". Der Krimi nach dem Roman des
erfolgreichen schwedischen Autors Henning Mankell wird Ende Dezember
dieses Jahres im ZDF als Vierteiler zu sehen sein. "Die fünfte Frau"
wurde bereits mit dem ersten Preis in der Kategorie "Beste Miniserie"
beim Internationalen Fernsehfestival von Venedig prämiert. Wie
bereits in "Die falsche Fährte" spielt auch in dieser Verfilmung Rolf
Lassgard den Kommissar Wallander.
    
    Zwei weitere Filme des ZDF sind ebenfalls in der Reihe "TopTen
Fiction" zu sehen. Am Sonntag, 16. Juni wird um 22.30 Uhr im "Komed"
der Spielfilm "Normal People" gezeigt. Die Kinokoproduktion aus der
gemeinsamen Programmwerkstatt von ORB und ZDF / Das kleine
Fernsehspiel, OSTWIND, hatte bereits im vergangenen Jahr seine
Premiere in Belgrad. Der serbische Regisseur Oleg Novkovic, der
selbst Soldat war, erzählt von einer Gruppe junger Leute, die nach
dem Krieg versuchen, in einem Belgrader Vorort wieder ein normales
Leben zu führen. "Himmelreich auf Erden" ist der Titel einer
skurrilen wie anrührenden Liebesgeschichte, in deren Mittelpunkt ein
18-Jähriger steht, der nach einem Disco-Unfall hirngeschädigt ist und
sich in seine Therapeutin verliebt. Die junge Frau hat ihrerseits
Probleme, denn sie muss sich zwischen zwei Liebhabern entscheiden.
Torsten C. Fischer inszenierte den Film mit Christiane Paul, Wotan
Wilke Möhring, Günther Maria Halmer, Frederic Welter und anderen.
"Himmelreich auf Erden" wird am Mittwoch, 19. Juni 2002, 18.30 Uhr in
den "Rheinterrassen" als Abschlussfilm der "TopTen Fiction"-Reihe
vorgeführt.
    
    In der Reihe "Young Talent ZDF" werden am Donnerstag, 6. Juni zwei
Filme aus der Nachwuchsredaktion des ZDF, Das kleine Fernsehspiel, zu
sehen sein. Zunächst wird um 19.00 Uhr im "Filmhaus" der
Dokumentarfilm "Der Glanz von Berlin" vorgeführt. In ihrem zweiten
Film werfen die jungen Autodidaktinnen Antje Kruska und Judith Keil
("Ausfahrt Ost") einen liebevollen Blick in das alltägliche Leben
dreier "Heldinnen der Großstadt Berlin", Frauen zwischen Mitte 40 und
Ende 50, die in der Millionenstadt ihr Geld aus unterschiedlichen
Gründen als Putzfrauen verdienen. Ebenfalls im "Filmhaus" wird dann
um 22.30 Uhr der Spielfilm "Vollgas" gezeigt. Sabine Derflinger
schildert das Leben einer jungen Kellnerin, die mit ihrer Arbeit im
Wintersporthotel den nächsten Sommerurlaub verdienen will. Sie
arbeitet hart, feiert exzessiv und kümmert sich um ihr Kind.
Psychisch und physisch überlastet, greift sie zum Alkohol, der ihr
komplexes Leben zusammenhält, - und sie entgleisen lässt.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: