ZDF

"Unter anderen Umständen - Tod eines Stalkers"
Neuer Krimi mit Natalia Wörner als Kommissarin Jana Winter im ZDF

"Unter anderen Umständen - Tod eines Stalkers" / Neuer Krimi mit Natalia Wörner als Kommissarin Jana Winter im ZDF
Als Susanne (Stefanie Stappenbeck, l.) Jana (Natalia Wörner) ein Foto ihres Bruders zeigt, wird Jana so einiges klar. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Marion von der Mehden"

Mainz (ots) - In ihrem zwölften Fall gerät Natalia Wörner als Kommissarin Jana Winter unter Mordverdacht. Zusammen mit ihren Kollegen Matthias Hamm (Ralph Herforth) und Arne Brauner (Martin Brambach) muss sie den Mörder finden, um ihre Unschuld zu beweisen. Das ZDF zeigt den Krimi "Tod eines Stalkers" aus der Reihe "Unter anderen Umständen" am Montag, 5. Dezember 2016, 20.15 Uhr, als "Fernsehfilm der Woche". Das Drehbuch schrieben Sören Hüper und Christian Prettin. Regie führte wieder Judith Kennel. In weiteren Rollen spielen unter anderen Robin Sondermann, Eckhard Preuss, Stefanie Stappenbeck und andere.

Als Jana ihren Sohn in die Schule bringt, wird sie von Ricky Rehberg (Jan Georg Schütte) bedroht. Rehberg, soeben aus der Haft entlassen, beschuldigt die Kommissarin, Schuld am Tod seiner Frau und seiner Tochter zu sein. Er schwört Rache. Jana Winter lässt sich zu der Drohung hinreißen, dass sie, falls ihrem Sohn Leo etwas zustoßen sollte, Rehberg töten werde. Als Rehberg am selben Abend mit einem Anruf bei Jan vorgibt, Leo in seiner Gewalt zu haben, fährt die Kommissarin panisch zu Rehbergs Wohnung. Dort findet sie den Mann erschossen vor - das Projektil stammt aus Janas Dienstwaffe. Jana gerät unter Mordverdacht.

Die internen Ermittler Harald Voss (Johannes Zeller) und Cornelius Brettschneider (Johannes Zirner) übernehmen den Fall. Die Indizien verhärten sich â^' es sieht nicht gut aus für Jana. Sie vermutet den inhaftieren Kriminellen Anton Gluseck (Felix v. Manteuffel) hinter dem Komplott, doch Gluseck streitet die Vorwürfe ab und verhilft Jana später sogar zur Flucht aus der U-Haft. Jana taucht unter und setzt alles daran, mit Hilfe ihrer Kollegen Matthias Hamm und Arne Brauner diesen Fall zu lösen.

http://fernsehfilm.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDFkrimi

Ansprechpartnerin: Christiane Diezemann, Telefon: 040 - 66985-171, Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über: https://presseportal.zdf.de/presse/umstaende

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: