ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Chancengleichheit in der ZDF-Wahlberichterstattung

    Mainz (ots) - "Das ZDF nimmt bei der Berichterstattung zur
Bundestagswahl das verfassungsrechtliche Gebot der Chancengleichheit
der Parteien sehr ernst", so ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender. In
zahlreichen Diskussionssendungen und Hearings sind die Vertreterinnen
und Vertreter auch der kleineren Parteien eingeladen, um ihre
programmlichen Vorstellungen darzulegen. So strahlt das ZDF am 28.
August 2002 die "Berliner Runde" aus, an der die Spitzenkandidaten
oder Vorsitzenden der im Bundestag vertretenen Parteien teilnehmen
werden. Ebenso werden die Spitzenvertreter von Bündnis 90/Grüne, FDP
und PDS in Einzelinterviews befragt. So wird der Vorsitzende der FDP
und Kanzlerkandidat Dr. Guido Westerwelle am Donnerstag, den 16. Mai
2002 bei Maybritt Illner in "Berlin Mitte" zu Gast sein.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: