ZDF

Begegnungen am Grenzzaun und andere US-Wahlkampfeindrücke: vom ZDF-"auslandsjournal" bis zu "Markus Lanz - Amerika ungeschminkt"

US-Wahl 2016 Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Pfeffer Motion"

Mainz (ots) - Noch zwei Wochen bis zur US-Präsidentschaftswahl - und der Wahlkampf, der schon jetzt Geschichte schreibt, bietet weiter vielschichtige Einblicke in das zerrissene Amerika. Am Mittwoch, 26. Oktober 2016, 22.15 Uhr, berichtet das ZDF-"auslandsjournal" über "Begegnungen am Grenzzaun" und darüber, wie der Youtuber Dner Amerikas Jugend vor der Wahl erlebt hat. Am Donnerstag, 27. Oktober 2016, 23.15 Uhr, zeigt dann Markus Lanz "Amerika ungeschminkt - Gespräche im Land der (un)begrenzten Möglichkeiten".

In den USA leben etwa zwölf Millionen illegale Einwanderer aus Mexiko. Da sie keine US-Papiere haben, können sie nicht nach Mexiko zurückreisen. Der Friendship-Park am Grenzzaun zwischen San Diego und Tijuana ist der einzige Ort, an dem sie ihre Verwandten und Freunde treffen können. Zu besonderen Anlässen, wie zum Beispiel am Children's Day, wird der Grenzzaun sogar ganz geöffnet. Ines Trams, Korrespondentin im ZDF-Studio Washington, berichtet im "auslandsjournal" über diese Begegnungen am Grenzzaun.

Um die Stimmung der Jugendlichen vor der Wahl zu ergründen, ist YouTube-Star Dner für das ZDF durch die USA gereist. Im "auslandsjournal" mit Moderatorin Antje Pieper ist zu sehen, wie er Farmer-Boys in Kansas besucht, die für Trump stimmen wollen, wie er beim Burning-Man-Festival in Nevada Liberale trifft, die für Clinton sind, und wie er einer Generation begegnet, die mit beiden Kandidaten überhaupt nichts anfangen kann. Die gesamte 45-minütige Dokumentation "Like or Dislike - Yotuber Dner im US-Wahlkampf" sendet das ZDF am Mittwoch, 26. Oktober 2016, 0.45 Uhr.

Am Donnerstag, 27. Oktober 2016, 23.15 Uhr, zeigt Markus Lanz "Amerika ungeschminkt". Im Vorfeld der US-Wahl reiste er durch die Staaten, um mit Amerikanern über ihre Schicksale und Erfahrungen zu sprechen - Roadmovie und Bestandsaufnahme zugleich. Markus Lanz führt "Gespräche im Land der (un)begrenzten Möglichkeiten" auf einer Reise, die von New York über Baltimore und Philadelphia bis nach Houston in Texas führt. Er stellt den Menschen auf dieser Reise Fragen, die ihr persönliches Verhältnis zu "ihrem" Land betreffen: Welche Vision haben sie von ihrem Amerika? Welche Werte machen das Land für den Einzelnen aus? Und wie hat sich dieses Land in den vergangenen Wochen und Monaten verändert? Markus Lanz trifft seine Interviewpartner in ihrem Lebensalltag. Kwesi, der Taxifahrer aus Baltimore, kommt genauso zu Wort wie der amerikanische Politologe Robert B. Reich, die New Yorker Socialite und Vanderbilt-Erbin in siebter Generation Consuelo Vanderbilt Costin, die Finanzexpertin Sandra Navidi, der ehemalige Sniper Garett Reppenhagen, das Ex-Mittelstands-Ehepaar David und Violet im Trailerpark von Camden und der Texaner David, für den das offene Tragen seiner Waffe zu den verbrieften Grundrechten Amerikas zählt.

https://presseportal.zdf.de/pm/us-wahl-2016/

http://us-wahl.zdf.de/wethepeople

http://heute.de

http://twitter.com/ZDFheute

http://twitter.com/ZDFpresse

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/uswahl2016

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: