ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF begleitet die Nibelungen-Festspiele Worms als exklusiver Medienpartner
ZDF-Intendant Schächter: "Die Nibelungen werden ein Fernseh-Theaterereignis ersten Ranges"

    Mainz (ots) - Auf Faust folgen die Nibelungen: Das
ZDF-Theaterereignis des Jahres 2002 ist die Uraufführung von Moritz
Rinkes "Nibelungen" in der Bühnen-Inszenierung von Dieter Wedel. Als
Medienpartner der Nibelungen-Festspiele Worms begleitet das ZDF diese
ambitionierte wie spektakuläre Neufassung der Nibelungen-Sage.
    
    ZDF-Intendant Markus Schächter sagte am Montag, 6. Mai 2002, vor
der Presse in Worms: "Ein Stoff wie die Nibelungen, ebenso
anspruchsvoll wie umstritten, uraufgeführt an historischem Ort vor
der eindrucksvollen Kulisse des Wormser Domes, bietet den
Ereignischarakter, den ein besonderes Theaterhighlight haben muss.
Die hoch spannende Bearbeitung durch einen ausgezeichneten jungen
Dramatiker, in der Theaterinszenierung eines erfolgreichen
Fernsehregisseurs, besetzt mit der ersten Schauspieler-Garde,
verspricht zudem ein Theater- und damit ein Fernseh-Theaterereignis
ersten Ranges."
    
    Im vergangenen Jahr hatte das ZDF mit der Ausstrahlung von Peter
Steins viel diskutierter "Faust"-Inszenierung das Interesse an
außergewöhnlicher Theaterkunst im Fernsehen nachhaltig dokumentiert.
Das ZDF und seine Partner 3sat und ZDF Theaterkanal setzten in diesem
Jahr wieder mit einem neuerlichen Kulturhighlight der Extraklasse die
Theaterkunst im öffentlich-rechtlichen Fernsehen in voller Länge in
Szene.
    
    Am Sonntag, 29. September 2002, überträgt das ZDF zur
Hauptsendezeit um 22.00 Uhr das hoch dramatische Geschehen um
Siegfried, den beinahe Unverwundbaren, und Brünhild, die beinahe
Unbesiegbare.
    
    Der Nibelungen-Schwerpunkt des ZDF ist am selben Abend auch Thema
im "nachtstudio". Volker Panzer diskutiert unter dem Titel "Volk ohne
Traum - Die Nibelungensage heute" über die Entstaubung des
Gründungsmythos der Deutschen. Das ZDF begleitet das Wormser
Theaterereignis auch in anderen Sendungen. So berichtet das
ZDF-Kulturmagazin "aspekte" unter anderem am Freitag vor der Premiere
über das Theaterereignis.
    
    3sat und der ZDF Theaterkanal beschäftigen sich im bewährten
Senderverbund ebenfalls mit den Wormser Nibelungen. In voller Länge
wird das Theaterstück auch im ZDF Theaterkanal zu erleben sein.
Geplant ist außerdem eine Ausgabe des Theatermagazins "Foyer" mit
Esther Schweins direkt vom Ort des Geschehens. Auch das
vielgestaltige Rahmenprogramm der Nibelungen-Festspiele wird in 3sat
und im ZDF Theaterkanal Aufmerksamkeit finden.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: