ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Im Grenzbereich zwischen Leben und Tod
Start der Dreharbeiten zu "Bella Block - Tödliche Nähe" in Hamburg

    Mainz (ots) - Die erste Klappe für eine neue Folge der
renommierten ZDF-Samstagskrimireihe "Bella Block" fiel in der
vergangenen Woche: "Tödliche Nähe" ist der Titel des neuen Films, der
bis Anfang Juni 2002 in Hamburg gedreht wird.
    
    Die Ermordung einer attraktiven Krankenschwester führt Bella Block
zunächst zum Geliebten der Toten. Doch dann konzentrieren sich die
Nachforschungen auf den Arbeitsplatz der Ermordeten. Die Ermittlungen
ergeben, dass hier auf der Intensivstation auffällig viele Todesfälle
zu verzeichnen sind. Die Kriminalbeamtin stößt bei ihren Ermittlungen
auf ein fürchterliches Geheimnis. Als während der Nachforschungen der
Vater ihres Lebensgefährten Simon in das Krankenhaus eingeliefert
wird, muss sie ihren Freund bei wichtigen Entscheidungen
unterstützen. Mit ihrer moralischen Haltung und kompromisslosen
Wahrheitsliebe muss sie im Grenzbereich zwischen Leben und Tod ein
doppeltes Drama bestehen.
    
    Der renommierte Autor Richard Reitinger knüpft mit dieser hoch
emotionalen Geschichte im Krankenhaus-Milieu an den Erfolg von
"Abschied im Licht" und das hohe Niveau der "Bella Block"-Reihe an.
Es inszeniert Regisseurin Christiane Balthasar ("Mein Leben gehört
mir"). In den Hauptrollen spielen erneut Hannelore Hoger als Bella
und Rudolf Kowalski als Simon. Als Dr. Ludwig, Chefarzt der Klinik,
ist Michael Gwisdek zu sehen. Es produziert Michael Albers von
Objectiv Film, Katharina M. Trebitsch. Verantwortlicher Redakteur im
ZDF ist Pit Rampelt. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: