ZDF

ZDF-Programmhinweis
Donnerstag, 13. Oktober 2016

Mainz (ots) -

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 9.05 Uhr

Volle Kanne - Service täglich
Moderation: Ingo Nommsen

Populisten in der Politik - Wie Ängste ausgenutzt werden
Lammrücken mit Kürbis - Kochen mit Armin Roßmeier
Trends bei der Übergangsmode - Schick in die kühle Jahreszeit
Städtetrip nach Ljubljana - Tipps von Marina Wenk
Die Sehkraft erhalten - Transplantation der Hornhaut

Gast: Rainhard Fendrich, Sänger



Donnerstag, 13. Oktober 2016, 12.10 Uhr

drehscheibe
Moderation: Babette von Kienlin

Bahnhofsviertel Frankfurt - Unterwegs mit der Polizei
Vitamin-C-Wunder - Warenkunde Hagebutte
Expedition Deutschland Gnutz - Drei Generationen unter einem Dach



Donnerstag, 13. Oktober 2016, 13.00 Uhr

ZDF-Mittagsmagazin
Moderation: Christina von Ungern-Sternberg

Wird CETA noch gestoppt? - Verfassungsgericht entscheidet
Populismus auf dem Vormarsch? - Neue Ausrichtung in Europa
Tierheime vor dem Kollaps? - Immer mehr Schließungen in NRW
Matula ohne Anwalt? - Theo Gärtner über sein Comeback



Donnerstag, 13. Oktober 2016, 17.10 Uhr

hallo deutschland
Moderation: Andrea Ballschuh

Blond nachgefragt - Inmitten von Bodybuildern



Donnerstag, 13. Oktober 2016, 17.45 Uhr

Leute heute
Moderation: Karen Webb

André Rieu in Hollywood - Mit Orchester in US-Show
Rainer Hunold bei der Arbeit - Dreharbeiten für "Der Staatsanwalt"
Lena Meyer-Landrut und die Trolle - Synchronarbeit für Kinofilm



Donnerstag, 13. Oktober 2016, 22.15 Uhr

maybrit illner spezial
Wie wird aus Wut Politik?

Egal ob Präsidentschaftswahlen in den USA, Brexit in Großbritannien 
oder Flüchtlingsdiskussion in Deutschland: Emotionen dominieren in 
diesen Tagen die Politik. An den Spitzen neuer Parteien finden sich 
provokante Typen wie Donald Trump, die extreme Forderungen lieben, 
gesellschaftliche Kompromisse verachten und damit durchaus Erfolg 
haben. In vielen europäischen Staaten wird heftig um die nationale 
Identität gerungen.
Liberalem Selbstverständnis stehen vermehrt konservative Ideale 
gegenüber. Warum rücken nationale Interessen derzeit so deutlich in 
den Vordergrund? Woher kommt die Angst vor Fremdem? Wo ist der 
Unterschied zwischen "berechtigten Sorgen" und Panikmache? Ändert 
sich die Parteienlandschaft in Deutschland nun auf Dauer? Wie müssen 
demokratische Gesellschaften reagieren, damit Politisierung und nicht
Radikalisierung entsteht?

Gäste:
Julia Klöckner, CDU, stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende
Daniel Cohn-Bendit, B'90/Die Grünen, Publizist, ehemaliger 
Europa-Abgeordneter
Gisela Stuart, Labour Party, Brexit-Befürworterin
Christoph Schwennicke, Journalist, Chefredakteur "Cicero"
Torben Lütjen, Politologe
Stefan Petzner, Ex-Pressesprecher Jörg Haider (FPÖ)
Malte Kaufmann, AfD, ehemaliges CDU-Mitglied
 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: