ZDF

"Putins geheimes Netzwerk - Wie Russland den Westen spaltet": "Frontal 21"-Doku am Dienstag im ZDF

"Putins geheimes Netzwerk - Wie Russland den Westen spaltet": "Frontal 21"-Doku am Dienstag im ZDF
Frontal 21-Dokumentation: Putins geheimes Netzwerk - Wie Russland den Westen spaltet Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Wolfgang Lindig"

Mainz (ots) - Bereits am vergangenen Dienstag berichtete "Frontal 21" im ZDF, dass prorussische Separatisten, die Teile der Ostukraine beherrschen, im Auftrag von Moskauer Beratern einen Propagandafeldzug gegen die Regierung in Kiew und gegen den Westen führen. Weitere Recherchen zu diesem Thema bietet am Dienstag, 4. Oktober 2016, 21.00 Uhr, die "Frontal 21"-Dokumentation "Putins geheimes Netzwerk - Wie Russland den Westen spaltet". Der Film von Arndt Ginzel, Joachim Bartz und Ulrich Stoll zeigt, wie russische Internet-Trolle in Deutschland und Europa Meinung machen und Angst schüren. Die Autoren decken auf, wie ein in der Öffentlichkeit kaum bekanntes Moskauer Netzwerk, Gefolgsleute des russischen Präsidenten Wladimir Putin, Medienkampagnen in Fernsehsendungen und sozialen Netzwerken steuert. Insider, die als Trolle eingesetzt waren, enthüllen, wie in sozialen Netzwerken systematisch Falschmeldungen verbreitet werden, um die angebliche Dekadenz des Westens zu belegen und die europäischen Gesellschaften zu destabilisieren.

Erstmals im deutschen Fernsehen äußern sich Putin-Gefolgsleute wie Alexander Dugin über ihre Rolle in Russlands Propagandafeldzug gegen den Westen: "Ich verachte und lehne dieses liberale und bourgeoise Europa ab, dieses degenerative, politkorrekte Pseudo-Europa." Der kremltreue Oligarch Konstantin Malofejew bekennt offen, wofür er und sein Netzwerk kämpfen: für eine eurasische Staatenunion unter Führung Russlands mit der orthodoxen Kirche als Hüterin der neuen Ordnung: "Ich kritisiere, dass die westliche Welt heute ohne Gott lebt. Alle so genannten westlichen Werte sind gottlos und atheistisch."

Die Deutschen sind gespalten. Wie umgehen mit Russland, wie sich verhalten zu Putin? Während die Bundesregierung an Sanktionen gegen Moskau festhält, die NATO Manöver an der östlichen EU-Außengrenze abhält, fragen immer mehr Bürger, ob Abschreckung und Ausgrenzung die richtigen Mittel sind. Viele wünschen sich Russland als Verbündeten, manche wollen Putin gar als Freund. In Umfragen sprechen sich 70 Prozent der Deutschen dafür aus, die Wirtschaftssanktionen zu beenden. Und das trotz Krim-Annexion, Ukraine-Krise und der tödlichen Bomben im Syrienkrieg. Wie passt das zusammen?

Die Dokumentation "Putins geheimes Netzwerk - Wie Russland den Westen spaltet" gewährt einen Einblick in einen gigantisches Desinformations-Apparat und in die Kreise seiner westlichen Helfer. Das geht nicht zuletzt aus Tausenden E-Mails hervor, die "Frontal 21" und der Wochenzeitung DIE ZEIT vorliegen. Der "Frontal 21"-Bericht über diese E-Mails, die die Propagandastrategie zum Ukraine-Krieg belegen und aus dem Daten-Leak des Informationsministeriums der Separatisten stammen ist hier zu finden: http://bit.ly/2dGL3SY

Pressemappe: http://ly.zdf.de/lt0/

http://frontal21.zdf.de

http://heute.de/

http://twitter.com/ZDFheute

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/frontal21

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: