ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Rauschgiftkurier wider Willen?
"Die Schneejungfrau": ZDF-Dokumentation über den Fall Andrea Rohloff

    Mainz (ots) - Mit der 37Grad- Dokumentation "Die Schneejungfrau"
am Dienstag,  30. April 2002, 22.15 Uhr greift das ZDF den aktuellen
Fall der 19-jährigen Berlinerin Andrea Rohloff auf, die Anfang 2001
in der Türkei mit sechs Kilo Rauschgift verhaftet und zu sechs Jahren
und drei Monaten Haft verurteilt wurde. Es wird täglich damit
gerechnet, dass Andrea in ihre Heimat überstellt wird. Nachdem der
türkische Justizminister dem Antrag der Eltern auf Überstellung nach
Deutschland zugestimmt hatte, war Andrea am 10. April ins Jugend- und
Frauengefängnis von Istanbul verlegt worden, wo sie seither darauf
wartet, in die Heimat zurückkehren zu können. Autor Gregor Bialas hat
Andrea Rohloff für "37Grad" im türkischen Gefängnis besucht.
    
    Im Januar 2001 wurde die 18-jährige Andrea von ihrer Freundin
Nadine zu einer Urlaubsreise in die Türkei eingeladen. Andrea war
beeindruckt von der drei Jahre Älteren, die immer Geld hatte. Den
Eltern erzählte sie von einer Fahrt nach Rostock. Nachdem die beiden
ein paar nette Tage in der Türkei verbracht  hatten, sollte Andrea
alleine nach Italien fliegen und eine Tasche für Nadine mitnehmen,
die nachzukommen versprach. Bei der Ausreise fanden Zollbeamte sechs
Kilo Rauschgift im Gepäck der ahnungslosen Andrea. Sie wurde
verhaftet. Offensichtlich wurde Andrea von einer international
operierenden Drogenbande als Kurier benutzt. Bis heute beteuert
Andrea Rohloff ihre Unschuld. Von ihrer früheren Freundin Nadine
fehlt weiterhin jede Spur. Sie steht auf der internationalen
Fahndungsliste.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: