ZDF

ZDF-Pressemitteilung
"XY-Preis - Gemeinsam gegen das Verbrechen" erstmals verliehen
Ehrung für couragiertes Handeln

    Mainz (ots) - Erstmalig wurde am heutigen Montag, 29. April 2002,
in Berlin der "XY-Preis - Gemeinsam gegen das Verbrechen" vergeben.
Bundesinnenminister Otto Schily, Schirmherr der Auszeichnung, die vom
ZDF und der Deutschen Kriminalfachredaktion gestiftet wurde, verlieh
die Preise, die mit jeweils 10 000 Euro dotiert sind, an den
54-jährigen Lothar Heppner, die 18-jährige Lisa Hübner und die
15-jährige Christina Malerwein.
    
    Ausgezeichnet wurden sie für ihr mutiges und couragiertes
Eingreifen bei einer Straftat: Lothar Heppner bewahrte mit seinem
selbstlosen Einsatz zwei Frauen, die von einem Mann mit einem
Metzgerbeil schwer verletzt worden waren, vor dem Tod. Lisa Hübner
versetzte einem Mann, der ihre Freundin vergewaltigen und töten
wollte, zwei feste Faustschläge ins Gesicht, so dass er von seinem
Opfer abließ. Die zur Tatzeit 14-jährige Christina Malerwein rannte
beherzt einer ihr von Alter und Statur her überlegenen Diebin
hinterher, die einer alten Frau die Handtasche entrissen hatte.
Aufgrund der genauen Personenbeschreibung des Mädchens konnte die
Diebin gefasst werden.
    
    Hans Janke, stellvertretender ZDF-Programmdirektor: "Wir möchten
Menschen ehren, die in gefährlichen Situationen andere nicht allein
ließen, sondern mutig und beherzt halfen. Das entspricht durch und
durch einer Sendung wie "Aktenzeichen XY... ungelöst", die der
Bekämpfung und Aufklärung von Kriminalität dient."
    
    Der Preis, der in Zukunft jährlich an drei Personen oder
Personen-Gruppen vergeben wird, soll Mitbürger öffentlich ehren, die
durch ihr kluges und couragiertes Handeln Verbrechen verhindern,
hilflose Opfer unterstützen oder dazu beitragen, ein Verbrechen
aufzuklären. Die Idee dazu entstand durch die jahrzehntelange
Zusammenarbeit der "XY"-Redaktion mit der Polizei, bei der sie immer
wieder von Menschen erfuhr, die in schwierigen und oft auch für sie
selbst äußerst bedrohlichen Situationen Zivilcourage bewiesen.
    
    Das ZDF und die Deutsche Kriminalfachredaktion ehren mit dem
"XY-Preis - Gemeinsam gegen das Verbrechen" diese bislang unbekannten
"Helden" und bringen damit deren beherzte Taten an die
Öffentlichkeit. Eine internationale Jury unter dem Vorsitz von Eduard
Zimmermann ermittelte unter allen Vorschlägen die Preisträger.
Zuschauer der ZDF-Sendereihe "Aktenzeichen XY...ungelöst" in
Deutschland, Österreich und der Schweiz konnten seit Januar 2002
preiswürdige Personen oder Personengruppen vorschlagen. Auch
Polizeidienststellen in den Ländern unterstützten die Redaktion mit
der Suche nach verdienstvollen Kandidaten.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: