ZDF

Mit Touristen auf der Zugspitze, mit Anglern auf der Ostsee: "ZDF.reportage" und Feiertags-Doku über zwei Lieblingsdestinationen der Deutschen

Lieferung an die Reintalangerhütte aus der Luft Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"

Mainz (ots) - Zuerst die Anziehungskraft von Deutschlands höchstem Berg, dann das Paradies für Hobbyangler: In einer "ZDF.reportage" erleben die Zuschauer zunächst einen Höhenrausch im tiefen Süden der Republik, zwölf Stunden später erkundet eine ZDF-Feiertags-Doku das Anglerglück im hohen Nordosten. Am Sonntag, 2. Oktober 2016, 18.00 Uhr, nimmt die "ZDF.reportage" die "Faszination Zugspitze - Zwischen Natur und Touristenboom" in den Blick. Am Montag, 3. Oktober 2016, heißt es um 11.15 Uhr "Angebissen - Mit Anglern auf der Ostsee".

Eine halbe Million Menschen zieht es jedes Jahr auf die Zugspitze. Nicht nur bei den Deutschen selbst, auch bei Asiaten und Arabern wird der höchste Berg des Landes immer beliebter. Im Sommer sind es oft bis zu 5000 Touristen am Tag - die Zugspitze wird dann zum Rummelplatz mit Besucherführungen, Selfies am Gipfelkreuz oder einer Runde "Zipfelbob" auf dem Gletscher. Die Reportage von Carmen Schumacher und Christoph Warneck nimmt auch Deutschlands höchste Baustelle in den Blick: Auf fast 3000 Metern Höhe entsteht während des normalen Touristenbetriebs die weltweit höchste Stütze einer Seilbahn.

Eine neue Tourismusbranche hat sich in Mecklenburg-Vorpommern entwickelt: Seit es den Touristenangelschein für sechs Euro am Tag gibt, kommen immer mehr Petrijünger an die ostdeutsche Küste. Sylvia Bleßmann, Leiterin des ZDF-Studios in Mecklenburg-Vorpommern, begleitet in ihrer Reportage "Angebissen" Angel-Guides und deren Gäste auf der Ostsee. Viele von ihnen zieht es in die Gewässer rund um Rügen. Denn dort, in Ostsee und Boddengewässern, kann fast das ganze Jahr über geangelt werden. Auf dem Weg zu den Fanggründen von Dorsch und Hecht stellt sich dann meist heraus, dass Sportfischerei heute nur noch wenig mit gemütlichen Angeltouren zu tun hat.

http://reportage.zdf.de/

http://twitter.com/zdfpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 -70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfreportage

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: